Branchenevents
N E W S
wastecooking.com - food is culture...dont't waste it, cook it!
Summer School: Das Kino und Das Fremde
21.  bis 24. August, Österreichisches Filmmuseum
Beim Filmseminar für Lehrerinnen und Lehrer im österreichischen Filmmuseum werden verschiedene Ansätze zur Filmvermittlung erarbeitet und unterschiedliche Formen des Films - vom Spielfilm über den Dokumentar- und Amateurfilm bis hin zu avantgardistischen Arbeiten - einbezogen.
Die Verbindung von Basiswissensvermittlung mit einer intensiven, aber spielerischen Auseinandersetzung mit Filmen und Filmbeispielen richtet sich in erster Linie an Lehrkräfte weiterführender Schulen (ab Hauptschule, AHS), einige Inhalte sind aber auch für Volksschullehrer und -Innen geeignet.
Anmeldungen: bis 14. August
Maximale Teilnehmerzahl: 50
Für die Teilnahme ist eine Aufwandsentschädigung von 70 Euro zu entrichten.
Die Veranstaltung ist bei der PH Wien als Fortbildung anrechenbar.
Ort: Österreichisches Filmmuseum, Augustinerstrasse 1, 1010 Wien
www.filmmuseum.at/forschung__vermittlung/vermittlung/schule_|_
kinder_|_jugendliche/summer_school_fuer_lehrerinnen



devcom developers conference
Vom 20. bis 24. August 2017 findet erstmals die devcom, das neue Entwickler-Event im Rahmen der gamescom Köln (22. bis 26. August) statt.
Auf dem Programm stehen neben Keynotes und Panels auch Workshops, Summits, Master Classes und Matchmaking.
Die devcom Master Classes sind zweistündige Round Tables für bis zu 40 Teilnehmer zu den Themen Marketing, Game Design und Production sowie Sales.  Bis zu vier Hands-On-Tutorials pro Tag bieten Einblicke in die neuesten Technologien, Game Engines und Advertising-Tools. Bei den drei eintägigen Summits stehen die Themen Mobile Gaming, Virtual Reality und Monetarisierung im Fokus.
Die Indie-Konferenz RESPAWN bietet darüber hinaus Entwicklern und Studenten ein Forum zum Austausch von Ideen, den Indie Games Summit, den Newcomer Summit sowie neue Late Night Talks am Sonntagabend. 
Call for Papers
Eingereicht werden können bisher unveröffentlichte Vorträge, Panels, Case Studies und Präsentationen zu den Themen Virtual Reality, Mobile Games, Business und Produktion. Zudem werden Einreichungen für folgende Tracks entgegengenommen: Programing, Design, Audio, Diversity, Monetization und eSports. 
Einreichungen für Master Classes, Tutorials und Summits sind bis zum 11. April möglich.
www.devcom.global


gamescom2017
23. bis 26. August, Messe Köln
Mehr als 900 Aussteller präsentieren sich 2017 auf dem weltweit größten Event für Computer- und Videospiele. Auf dem Gemeinschaftsstand unabhängiger Entwickler, dem Indie Arena Booth, sind auf rund 1.000 Quadratmetern mehr als 70 Entwickler vertreten, darunter Teams aus Deutschland, Finnland, Frankreich, Indonesien, Kanada, Kroatien, Russland, Singapur, Spanien, Südafrika, Ukraine und den USA.
gamescom 2017: license day
Am Fachbesucher- und Medientag der gamescom stehen am 22. August von 14:00 bis 18:00 Uhr im Offenbachsaal (Congress Centrum Ost) aktuelle Entwicklungen im Bereich der Lizenzen und sogenannten IPs (Intellectual Properties) im Fokus. Der gamescom license day richtet sich an Lizenzinhaber und -experten aus aller Welt und umfasst kurze Impuls-Talks, die unter anderem Einblicke in neue Entwicklungen im IP-Bereich geben.
Anmeldungen sind bis zum 21. August möglich: https://license-day.zwogramm.de/ Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei. 
www.gamescom.de/gamescom/Für-Fachbesucher/gamescom-license-day/index.php
www.gamescom.de


Foto: Elke Wisse
Leben für den guten Ton:
Kolloquium anlässlich des
90. Geburtstags
von Gerhard Steinke

2. bis 3. September 2017
Am 12. August 2017 feiert Gerhard Steinke, einer der Wegbereiter und Zeitzeugen der modernen Studio- und Rundfunktechnik, seinen neunzigsten Geburtstag. Der VDT (Verband deutscher Tonmeister) veranstaltet ein Kolloquium von, für und mit Gerhard Steinke an einem historisch wichtigen und für Gerhard Steinke besonders bedeutsamen Ort: Dem historischen Funkhaus Berlin.
Am Samstag steht ein Kolloquium mit Beiträgen und Gesprächen von Kollegen, Freunden und anderen Zeitzeugen rund um Gerhard Steinkes Berufsleben auf dem Programm, das mit einer Führung von Gerhard Steinke in den wegen seiner besonderen Akustik berühmten Aufnahmesaal 1 im Produktionskomplex B abgerundet wird und mit einer kleinen Feier endet.
Der Sonntag ist Fachbeiträgen gewidmet, die an die Kernthemen von Gerhard Steinkes Berufsleben anknüpfen.
Veranstaltungsort: Funkhaus Berlin, Nalepastr. 18–50, 12459 Berlin, Saal 5 (ehemaliger Kultursaal) im Block C.
Der VDT erhebt einen kleinen Unkostenbeitrag.
Anmeldungen unter
www.tonmeister.de


ICSA 2017
International Conference on Spatial Audio
7. bis 10. September, Kunstuniversität Graz
Die vierte Ausgabe der Fachkonferenz beschäftigt sich mit der dreidimensionalen Produktion und Wiedergabe und setzt einen neuen Schwerpunkt auf binaurale Wiedergabe per Kopfhörer.
Das Hauptprogramm umfasst Workshops mit Hörbeispielen, zahlreiche Demos, eine durchgehende Vortrags-Serie mit begleitender Poster-Sitzung.
TeilnehmerInnen der ICSA können vergünstigt an der Ambisonics Summer School teilnehmen, die direkt nach der ICSA, vom 11. bis 13. September (www.tonmeister.de/index.php?p=veranstaltungen/2017summerschool), ebenfalls am IEM in Graz stattfindet.
Veranstaltungsort: Universität für Musik und darstellende Kunst Graz, Theater im Palais, Leonhardstraße 15, 8010 Graz
Vorab-Teilnehmeranmeldung bis 3. September 2017
www.tonmeister.de/index.php?p=veranstaltungen/icsa2017announcement


Ars Electronica Festival für Kunst, Technologie und Gesellschaft
7. bis 11. September 2017, Postcity Linz
Mit dem diesjährigen Untertitel „AI – das andere Ich“ richtet das Festival im Rahmen von Symposien, Ausstellungen, Performances und Workshops den Blick über den technologischen und wirtschaftlichen Horizont hinaus auf die kulturellen, psychologischen, philosophischen und spirituellen Aspekte und interessiert sich dabei vor allem für Visionen, Erwartungen und Befürchtungen, die wir mit der Vorstellung einer künftigen, umfassenden Artificial Intelligence verbinden.
Auf dem Programm stehen zudem unter anderem wieder ein eigenes Animation Festival mit Symposien, Screenings und mehr, der von der Anton Bruckner Privatuniversität gestaltete Sonic Saturday, bei dem sich alles rund um Sound Art dreht, oder die CyberArts-Ausstellung im OK im OÖ Kulturquartier, wo die besten, beim Prix Ars Electronica eingereichten und prämierten Arbeiten aus aller Welt gezeigt werden.
www.aec.at


Sennheiser
Sound Academy
Drei neue HF-Kurse am
11., 12. und 13. September
in Wedemark

Das Angebot richtet sich an Tonschaffende, Studenten/Auszubildende, AV-Techniker und Händler, die in Theorie und Praxis mehr über den bestmöglichen Einsatz von Drahtlossystemen in zunehmend komplexer werdenden HF-Szenarien erfahren möchten. Vom 11. bis 13. September 2017 bietet Sennheiser drei neue Kurse an, die am Unternehmenssitz des Audiospezialisten in 30900 Wedemark ausgerichtet und mit einer Werksführung verbunden werden.
Kostenlosen Einführungskurs, 11. September, 9 bis 17 Uhr:
Vorgestellt wird das Sennheiser Funktechnik-Portfolio, zudem wird verständlich erläutert, welche Produkte und Frequenzbereiche für unterschiedliche Anwendungsfelder verfügbar sind.
http://portal.sennheiser.co.uk/training/course/locale/de/no/112
Kostenpflichtiger Basiskurs „Praxis Know-How“, 12. September, 9 bis 17 Uhr:
Die physikalischen Grundlagen der HF-Technik werden zunächst theoretisch vermittelt und anschließend an Workshop-Stationen mithilfe aktueller Sennheiser Drahtlossysteme praktisch angewendet.
http://portal.sennheiser.co.uk/training/course/locale/de/no/115
Der Aufbaukurs „Master Class“ am 13. September, 9 bis 17 Uhr, erweitert die im Basiskurs gewonnenen Erkenntnisse und widmet sich u. a. der Einrichtung komplexer Multikanalsysteme unter Einsatz zeitgemäßer Konfigurations- und Planungssoftware.
http://portal.sennheiser.co.uk/training/course/locale/de/no/114
Ob der Basis- und/oder Aufbaukurs die richtige Wahl ist, kann optional über einen Online-Einstufungstest ermittelt werden. Ein Kombipaket aus beiden Kursen wird von Sennheiser zu attraktiven Sonderkonditionen geschnürt.
Anmeldung bis zum 1. September unter: www.sennheiser.de/soundacademy.
Christian Mehnert, Sennheiser Customer Development & Application Engineering: „Auch 2017 werden wir im Rahmen der Sennheiser Sound Academy sowohl theoretische Grundlagen für den Einsatz von Funkmikrofonen und drahtlosen IEM-Systemen erörtern als auch während des Hands-on-Trainings viel praxisbezogenes Know-how vermitteln. Im Fokus steht ein zielgerichteter Wissenstransfer mit vielen Tipps und Tricks, welcher wie immer in enger Abstimmung mit den Wünschen und Bedürfnissen unserer Gäste erfolgt: So spielen die Digitale Dividende und auch unser neues Digital 6000 Drahtlossystem eine Rolle.“
www.sennheiser.com

Foto: Sennheiser

8. Vienna Music Business Research Days
12. bis 14. September 2017, Universität für Musik und darstellende Kunst Wien
„Unchaining the Digital Music Business“ lautet das Hauptthema, das vor allem den letzten Konferenztag am 14. September bestimmen wird. Die Digitalisierung hat nicht, wie prognostiziert, zu einer Verringerung von Marktmacht und Gatekeeping-Power geführt, sondern scheint, ganz im Gegenteil, das Blockbuster-Business zu befördern. Gleichzeitig fordern aber Innovationen wie Blockchain-Technologie die herrschenden Vermarktungsstrukturen heraus und ermöglichen  die Emanzipation der KünstlerInnen von Intermediären. Ob das der Fall sein wird oder ob sich der Konzentrationsprozess von Marktmacht durch neue Akteure wie Apple, Google und Amazon fortsetzen wird, steht im Rahmen der Konferenz zur Diskussion.
https://musicbusinessresearch.wordpress.com
https://www.mdw.ac.at/ikm/vienna-music-business-research-days
Call-for-papers - Einreichschluss 17. März 2017:
Musikwirtschaftsforscher und -Innen sind zudem aufgefordert, Paper Proposals zu verschiedensten Themen der Musikwirtschaftsforschung einzureichen.
Der Young Scholars‘ Workshop wendet sich dabei vor allem an Master- und PhD-Studierende, die ihre laufenden Forschungsarbeiten vorstellen und unter Anleitung von erfahrenen MentorInnen zur Diskussion stellen möchten:
https://musicbusinessresearch.wordpress.com/young-scholars-workshop-2017/
https://www.mdw.ac.at/upload/MDWeb/ikm/downloads/
Call_for_papers_Vienna_Music_Business_Research_Days_2016.pdf



IBC2017
Conference 14-18 September
Exhibition 15-19 September, RAI Amsterdam

IBC is the annual event for professionals engaged in the creation, management and delivery of content worldwide. Attracting 55,000+ attendees from more than 170 countries, IBC combines a highly respected and peer-reviewed conference with an exhibition that exhibits more than 1,700 leading suppliers of state of the art electronic media technology and provides unrivalled networking opportunities.
The 2017 IP Showcase builds on the successful IP Interoperability Zone. More than 40 vendors will work together to demonstrate real-world IP interoperability based on SMPTE ST 2110 final draft standards and AMWA NMOS specifications. The demonstrations are divided into logical application pods — live production signal flows, contribution and playout signal flows, etc. — all shown under the control of familiar user interfaces. The integrated IP Showcase theatre will be running a non-stop series of presentations covering the full gamut of knowledge for real-time IP production and intra-facility distribution.

Virtual Reality (VR), Augmented Reality (AR) and Mixed Reality (MR) will come under real-world scrutiny at IBC2017, with opportunities throughout the show to learn more about these new technologies.
Rikard Steiber, President Viveport and SVP Virtual Reality at HTC Vive, will give a conference keynote presentation on 16 September. The session will look at the emerging swathe of consumer devices and services, such as the Viveport VR app store, as well as showcasing successful VR experiences across platforms, from entertainment to sports content.
The panel discussion “Leaving the Hype Behind: Next Frontier in VR, AR, MR and Other Realities in Between” on 17 September, promises an illuminating session on the realities of VR and AV. Success stories, insight into the projects in R&D, and a pragmatic discussion about what will it take for VR and AR technologies to reach their potential will all feature. Panellists include Edward Tang, Co-Founder and CTO of Avegant; Leen Segers, Co-Founder and CEO of LucidWeb; and Tony Mugavero, CEO of LittlStar, a global network platform dedicated to VR and 360 content.
Also taking place on 17 September, the Startup Forum offers one day for established media houses, startups and investors working in VR, AR and MR. Speakers include Marco DeMiroz, Co-Founder of The Venture Reality Fund (The VR Fund), a company that invests in early-stage VR, AR and MR startups.
IBC has also curated a choice selection of conference papers on this topic, in a session entitled “VR and AR – The Production, The Potential and The Pitfalls”. Speakers will share some of the lessons that have been learned so far, as well as discussing the potential of live-action VR captured with camera arrays, the potential adverse effects of VR and AR – and how to avoid them.
The four-day conference IBC Big Screen examines and demonstrates the hottest topics, themes, and insights surrounding the art, science, and business of cinema from capture through to exhibition.
The IBC Future Zone is set to deliver the latest ideas and innovations as a specially selected group of companies, including BBC R&D, Generic Robotics, NHK. Sennheiser and Immersia TV, showcases technologies including mixed reality, 3D audio and holographic projection, with a focus on multi-sensory virtual worlds and imagery of the future. The IBC Future Zone is also home to the IBC Future Reality Theatre, free to attend for all IBC attendees.
The Audiences and Advertising Conference Stream will be held on Saturday 16th September. With broadcasters and media companies operating in an increasingly fragmented multi-platform TV market, the stream will explore where and how audiences are moving and the latest innovations in viewing and advertising technologies
IBC Content Everywhere
15 - 19 September 2017
Each daily programme consists of two hour-long panel discussions looking at consumer behaviours, business models and technologies that drive the growth of content consumption and viewer engagement on connected devices.
The Hub also showcases a series of short demonstrations of the latest products and services that are shaping the development of OTT consumption; and looking at their effect on traditional broadcast media.
The programme will address topics such as the explosive growth of live streaming; factors affecting user experience; content and service security as the incidence of cyber attacks increases; the challenges of fragmentation by screen size, resolution and device operating system; and the emergence of artificial intelligence and machine learning.
IBC2017 Dates:
Conference:   14 - 18 September 2017
Exhibition:      15 - 19 September 2017
IBC Content Everywhere: 15 - 19 September
www.ibcshow.org


Kulturhackathon
21. - 23. September, FH St. Pölten
Wie können zusätzliche Besuchergruppen einem bestimmten Sammlungsbereich näher gebracht werden? Wie erschließt sich ein Museum noch? Wie kann Unsichtbares sichtbar gemacht werden? Was ergänzt die Kunstvermittlung? Wie entwickeln wir den Kulturtourismus zu einem neuen Erlebnis?
Mit Fragen wie diesen zum Thema Digitalisierung und Öffnung von Daten aus Bereichen des kulturellen Erbes werden sich interdisziplinäre Teilnehmerinnen und Teilnehmer befassen.
Die erste Keynote wird Ben O’Steen - Technischer Leiter der British Library Labs - am 21. September um 17 Uhr halten.
Am Donnerstag und am Samstag Nachmittag ist die Veranstaltung öffentlich zugänglich. Die Teilnahme ist kostenfrei.
Die Veranstaltung wird generell auf Deutsch sein, doch Englischsprachige können unterstützt werden.
Anmeldungen / Bewerbungen: bis 15. August 2017
www.openglam.at , www.facebook.com/OpenGLAM.at/


Foto: AVbaby Filmstudios
AVbaby Werktage
29. September bis 1. Oktober 2017,  AVbaby Studios in Graz
Den Auftakt bildet am 23. September ab 20 Uhr eine Audiovisuelle Live-Performance von Bernhard Schimpelsberger (Percussion) & Georg Gratzer (Woodwinds) featuring Johann Steinecker (Visuals). In ihrem neuen Programm „Nanga Parbat“ präsentieren Bernhard Schimpelsberger und Georg Gratzer einen live gespielten Soundtrack zu Echtzeitvisualisierungen der Original-Filmaufnahmen von Hans Ertl. Der Videokünstler Johann Steinecker projiziert neben 3D-animierten Sequenzen und selbst gedrehten Elementen auch sogenannte „klang geformte“ Bildinhalte.
Programm Werktage:
- Stuntman-Workshop mit Joe Tödling – Burning Man Special (Stuntman, Stunt-Koordinator & Schauspieler)
- Konzeptionelle Modefotografie mit Sebastian Kapfhammer (Modefotograf & Modefilmer)
- Psycho-akustische und visuelle Wahrnehmungsphänomene mit Johann Steinecker (Produzent, Unternehmer, Wissenschaftler)
- Lichtsetzung und Kameraführung am Filmset mit Markus E. Müller (Kameramann & Schauspieler)
- VR Video Workshop mit Stefan Schmid, Edgar Bültemeyer (AVbaby) und Stefan Ponsold(SunnyBAG)
- Crowdfunding-Workshop mit Laura Sahin (Crowdstrudel)
Crowdfunding-Kampagne und Ticketverkauf bis Ende Juli auf
https://wemakeit.com
avbaby.at/werktage


Austrian Composers’ Day
Infotag für KomponistInnen & SongwriterInnen
13. Oktober, ab 10 Uhr, mdw Wien, Eintritt frei
Der vom Österreichischen Komponistenbund (ÖKB) initiierte Branchentag für KomponistInnen & Songwriter ist mit Vorträgen, Panels und Diskussion aktuellen Fragestellungen und Themen der Branche gewidmet.
In seiner vierten Ausgabe steht der Austrian Composers’ Day unter dem Motto „Verlag – Vertrag – Vertrieb“ und beleuchtet verschiedene Wege, die eigenen Werke zu vermarkten. Zudem gibt es auch in diesem Jahr Referate zu Urheberrecht und Verwertungsthemen, und anlässlich des zehn-jährigen Bestehens des europäischen Dachverbands ECSA – European Composer and Songwriter Alliance werden Einblicke in die Arbeit der Interessenvertretung für KomponistInnen und SongwriterInnen auf europäischer Ebene geboten.
Zum Abschluss des Austrian Composers’ Day 2017 findet ab 18:00 Uhr ein Singer-Songwriter-Konzert statt, ab 19:30 Uhr lädt der ÖKB beim Komponistinnen-& Songwriter-Stammtisch zum vertiefenden Austausch mit Kolleginnen.
Anmeldung erforderlich, unter info@komponistenbund.at.Ort: mdw – Universität für Musik und darstellende Kunst Wien, Joseph Haydn-Saal, Anton-von-Webern-Platz 1, 1030 Wien.
www.komponistenbund.at/austrian-composers-day-2017/


VR Days Europe 2017
October 25 – 27, Amsterdam
VR Days Europe 2017 comprises five key components, hosted in five different locations: The VR Days Europe Conference, held at the DeLaMar Theatre, will showcase VR and AR creative professionals in a dedicated one-day conference; Expert Tracks, hosted by leading personnel working on content, technology and research, will explore vertical market sectors such as Media, Arts, Entertainment, Healthcare, Education and Enterprise Solutions; the VRackathon will see VR experts tackle technical challenges set by companies and organisations; a CineMart will feature a jury of VR film and technology leaders who will debate projects looking for finance and distribution; the Church of VR will showcase the finest VR content. VR Days Europe will also feature an exhibition and the Halo Awards which will honour leading AR, VR, and MR projects. 
Integrated Systems Events, the producers of the Integrated Systems Europe exhibition, has announced the start of an official cooperation with the VR Days Europe festival. Integrated Systems Events will provide content, marketing and organisational support for VR Days Europe. In return, VR Days Europe will produce a new VR Days event at ISE 2018 (February 6 – 9, RAI Amsterdam, www.iseurope.org), specifically targeted towards ISE exhibitors and attendees.
www.vrdays.co


Photo+Adventure
+
Film+Video

11. – 12. November 2017, Messe Wien
Was 2013 schon angedeutet und von Kreativschaffenden und Anbietern professioneller AV-Technik mit großem Interesse angenommen wurde, erreicht aufgrund der anhaltenden Nachfrage im November 2017 eine neue Dimension. Bei der Photo+Adventure 2017 in Wien wird erstmals – in Kooperation mit MEDIA BIZ - das Themensegment Film+Video räumlich konzentriert und eigens gebrandet im Ausstellerbereich und auch beim begleitenden Workshop- und Seminarangebot integriert. Im Congressbereich (Fachvorträge, Seminare, Workshops) wird das Thema Film+Video intensiv abgebildet: Ein Vortragssaal (200 Sitzplätze) und ein Seminarraum (80 Sitzplätze) werden exklusiv diesem Thema gewidmet sein.
Die Photo+Adventure wird damit zur zentralen Anlaufstelle für professionelle Kreativschaffende, Amateurfilmer, Dienstleister und Industrie aus dem weiten Feld Bewegtbild in Österreich und ermöglicht zugleich  einen fruchtbaren Austausch und Synergie-Effekte mit der Welt der Fotografie.
Für Fragen, Wünsche, Anregungen, Standbuchungen und Vorschläge für Seminar- und Workshop-Themen stehen sowohl das Team der Photo+Adventure als auch von MEDIA BIZ gerne zur Verfügung: video@photoadventure.at
www.photoadventure.at, www.mediabiz.at/P+A.htm