Branchenevents
N E W S
wastecooking.com - food is culture...dont't waste it, cook it!
Foto: LPM
LPM Live Performers Meeting
18th to 21st May, Radion  Amsterdam
The eighteenth edition of live video performers, visual artists and vj meeting offers the unique opportunity to experience audiovisual performances, VJing, workshops, panel discussion and product showcases presented by more then 300 artists, professionals and video passionate from 40 countries presenting over 150 projects.

The program foresees more then 150 activities and aims at exploring different themes through new audiovisual languages, techniques and technologies, i.e. workshops related to Live-Coding, LED mapping and stage design for events, gestural control of music and bodily musical performance; presentations of platforms, tools, locals vjs communities from five continents, a conference on AV Audience Development; video installations related to politics and cultural ensemble, interactive cameras catching and transforming bodies and faces in animated gif, personal and meta data tracing, and many more…
The daily schedule  will be loaded with many activities: Workshops, Lectures and conferences, Presentations of projects and products, AV Performances, Digital scenography, VJ-DJ Sets.
In order to give the opportunity to host as much performances as we can receive, the maximum duration of each show is 30 minutes. Registration is open until April 10, 2017.
The Meeting aims to promote transnational movement and exchange of ideas, artworks and artists.
Realised in collaboration with international partners and co-organizers, the project includes a series of previews and promotional events focused on live video to be held in Austria, Belgium, Czech Republic, France, Germany, Greece, Hungary, Italy, Netherlands, Poland, Spain, Turkey and United Kingdom, during the most important European festivals and cultural events.
https://liveperformersmeeting.net




VSH News&Teach Tage
31. Mai bis 1. Juni 2017
VSH-After-NAB-Show inklusive Schulungsangebote im VSH bei Passau:
Kapfham 11a, 94136 Thyrnau.
Colorgrading-Workshop am 31. Mai, 10:00 bis 16:00 Uhr
Anmeldeformular und Infos zur Veranstaltung:
http://www.vsh-online.com/news-events/veranstaltungen/news-teach-3105-01062017/


Festival of Nations
Internationales Kurzfilmfestival
2. bis 8. Juni, Lenzing, Oberösterreich
Von Spielfilmen über Dokumentarfilme bis hin zu Animation und Experimental, beim Festival of Nations finden ambitionierte und originelle Kurzfilme - von Amateuren ebenso wie von Profis - aus aller Herren Länder ein Zuhause.
Bereits ein Fixum seit Bestehen des Festivals of Nations sind die Diskussionen und Publikumsgespräche nach jedem Filmblock. Jury, Filmemacher und Zuschauer unterhalten sich über die gezeigten Kurzfilme. Alles vor dem Hintergrund des malerischen Attersees, der das perfekte Umfeld für ein umfangreiches Rahmenprogramm bietet. Live-Bands, eine Bootsrundfahrt oder ein großes BBQ, das Festival of Nations unterhält auch außerhalb des Kinos und gibt Filmliebhabern und Filmemachern die Möglichkeit, sich in familiärem, freundschaftlichem Rahmen näher kennenzulernen.
www.festival-of-nations.com
www.facebook.com/festivalofnationsaustria/


SPOT ON
Das achte von KulturKontakt Austria KKA veranstaltete Vernetzungstreffen und Diskussionsforum dieser Reihe ist dem Thema "Schule:Gesellschaft. Impulse der kulturellen Bildung zur Gestaltung von Gesellschaft" gewidmet. Kann kulturelle Bildung zum konstruktiven Zusammenleben in einer pluralistischen Gesellschaft beitragen? KKA lädt Pädagoginnen, Künstlerinnen, Kunst- und Kulturvermittlerinnen sowie Vertreterinnen von Sozialeinrichtungen und der politischen Bildung ein, über die Potenziale kultureller Bildung zur Gestaltung von Schule und (Migrations-)Gesellschaft zu diskutieren.
Termin: 9. Juni, 9.30 bis 14.00 Uhr
Ort: Depot - Raum für Kunst und Diskussion, Breite Gasse 3, 1070 Wien
kulturkontakt.or.at


Foto: Messe Berlin
Stage|Set|Scenery 2017
20. bis 22. Juni 2017, Berlin
In den Hallen 20 bis 23 und im Palais am Funkturm findet die zweite Ausgabe der in Kooperation mit der Deutschen Theatertechnischen Gesellschaft (DThG) biennal veranstalteten Kombination aus internationaler Fachmesse und Kongress für Theater-, Film- und Veranstaltungstechnik statt.
Rund 300 Aussteller werden Produkte und Dienste aus den Bereichen Theaterfachplanung, Film, Bühnen-, Licht-, Ton-, Video- und Medientechnik, Maske, Kostümdesign, Dekorationsbau, Architektur, Akustik, Studio-, Ausstellungs- und Museumstechnik präsentieren.
Im 110 Quadratmeter großen SoundLab in Halle 22 werden neueste Entwicklungen und Lösungen unter Live-Bedingungen vorgeführt.
Unternehmen aus dem Audio-Bereich, die mit klassischem Vortrag am Roundtable oder mit Live-Präsentationen ihre Produkte und Entwicklungen im SoundLab vorstellen möchten, können sich bei gleichzeitiger Buchung eines Messestandes noch bis zum 15. Februar 2017 unter www.stage-set-scenery.de/CallforPapers bewerben.
In Halle 20 wird 2017 erstmals auf 200 Quadratmetern ein LightLab eingerichtet, das Raum für Workshops, Roundtables und Live-Präsentationen für die Bereiche Theater, Film- oder Event bietet.
Das Programm der Safety in Action-Bühne wird 2017 erweitert und zudem mit Simultanübersetzung Deutsch/Englisch angeboten.
2017 kooperiert die Stage|Set|Scenery erstmals mit der Gesellschaft der Kostümschaffenden (GTKos) und der parallel im Palais Funkturm stattfindenden Kostümschaffendentagung der GTKos.
Bei der ebenfalls parallel und erstmals nur an zwei Tagen stattfindenden International Stage Technology Conference werden am 22. Juni die Herausforderungen innerhalb der Prozesse bei der Errichtung von neuen Kulturbauten – von der Planung über die Durchführung bis hin zur Übergabe an den zukünftigen Eigentümer - im Fokus stehen.
Start-up-Unternehmen, die nicht älter sind als drei Jahre sind, bietet die Stage|Set|Scenery 7,5 Quadratmeter große Messestände zum Pauschalpreis von 990 Euro beziehungsweise 1.500 Euro (zuzüglich MWst) in zwei Ausstattungsvarianten inklusive Standbau, Möbel, Teppichboden, Strom, Ausstellerausweisen, AUMA-Gebühr und Media-Package. Anmeldung bis 31. Jänner 2017 unter www.stage-set-scenery.de/Aussteller-Service/Standanmeldung/.
Das Kongressprogramm steht ab Anfang März 2017 auf www.stage-set-scenery.de zur Verfügung.


GEN Summit 2017
21. bis 23. Juni, Wien
Das diesjährige Motto „From Post-Truth to Virtual Reality: Navigating Media’s Future“ diskutieren unter anderem Martin Baron (Chefredakteur, The Washington Post), Cory Haik (Mic), Benedict Evans (Andreessen Horowitz), Amanda Fansworth (BBC), Wolfgang Blau (Condé Nast), Samantha Barry (CNN), Mathias von Blumencron (FAZ), Amy Webb (Future Today Institute) oder Paul Steiger (ProPublica). 
Die drei Konferenztage widmen sich unterschiedlichen Schwerpunkten: 21.6.- Disruption Day; 22.6. - Innovation Day, 23.6. - Cooperation Day.
Ort: Aula der Wissenschaften, Bäckerstraße 20, 1010 Wien
www.gensummit2017.org


devcom developers conference
Vom 20. bis 24. August 2017 findet erstmals die devcom, das neue Entwickler-Event im Rahmen der gamescom Köln (22. bis 26. August) statt.
Auf dem Programm stehen neben Keynotes und Panels auch Workshops, Summits, Master Classes und Matchmaking.
Die devcom Master Classes sind zweistündige Round Tables für bis zu 40 Teilnehmer zu den Themen Marketing, Game Design und Production sowie Sales.  Bis zu vier Hands-On-Tutorials pro Tag bieten Einblicke in die neuesten Technologien, Game Engines und Advertising-Tools. Bei den drei eintägigen Summits stehen die Themen Mobile Gaming, Virtual Reality und Monetarisierung im Fokus.
Die Indie-Konferenz RESPAWN bietet darüber hinaus Entwicklern und Studenten ein Forum zum Austausch von Ideen, den Indie Games Summit, den Newcomer Summit sowie neue Late Night Talks am Sonntagabend. 
Call for Papers
Eingereicht werden können bisher unveröffentlichte Vorträge, Panels, Case Studies und Präsentationen zu den Themen Virtual Reality, Mobile Games, Business und Produktion. Zudem werden Einreichungen für folgende Tracks entgegengenommen: Programing, Design, Audio, Diversity, Monetization und eSports. 
Einreichungen für Master Classes, Tutorials und Summits sind bis zum 11. April möglich.
www.devcom.global


8. Vienna Music Business Research Days
12. bis 14. September 2017, Universität für Musik und darstellende Kunst Wien
„Unchaining the Digital Music Business“ lautet das Hauptthema, das vor allem den letzten Konferenztag am 14. September bestimmen wird. Die Digitalisierung hat nicht, wie prognostiziert, zu einer Verringerung von Marktmacht und Gatekeeping-Power geführt, sondern scheint, ganz im Gegenteil, das Blockbuster-Business zu befördern. Gleichzeitig fordern aber Innovationen wie Blockchain-Technologie die herrschenden Vermarktungsstrukturen heraus und ermöglichen  die Emanzipation der KünstlerInnen von Intermediären. Ob das der Fall sein wird oder ob sich der Konzentrationsprozess von Marktmacht durch neue Akteure wie Apple, Google und Amazon fortsetzen wird, steht im Rahmen der Konferenz zur Diskussion.
https://musicbusinessresearch.wordpress.com
https://www.mdw.ac.at/ikm/vienna-music-business-research-days
Call-for-papers - Einreichschluss 17. März 2017:
Musikwirtschaftsforscher und -Innen sind zudem aufgefordert, Paper Proposals zu verschiedensten Themen der Musikwirtschaftsforschung einzureichen.
Der Young Scholars‘ Workshop wendet sich dabei vor allem an Master- und PhD-Studierende, die ihre laufenden Forschungsarbeiten vorstellen und unter Anleitung von erfahrenen MentorInnen zur Diskussion stellen möchten:
https://musicbusinessresearch.wordpress.com/young-scholars-workshop-2017/
https://www.mdw.ac.at/upload/MDWeb/ikm/downloads/
Call_for_papers_Vienna_Music_Business_Research_Days_2016.pdf



Photo+Adventure
+
Film+Video

11. – 12. November 2017, Messe Wien
Was 2013 schon angedeutet und von Kreativschaffenden und Anbietern professioneller AV-Technik mit großem Interesse angenommen wurde, erreicht aufgrund der anhaltenden Nachfrage im November 2017 eine neue Dimension. Bei der Photo+Adventure 2017 in Wien wird erstmals – in Kooperation mit MEDIA BIZ - das Themensegment Film+Video räumlich konzentriert und eigens gebrandet im Ausstellerbereich und auch beim begleitenden Workshop- und Seminarangebot integriert. Im Congressbereich (Fachvorträge, Seminare, Workshops) wird das Thema Film+Video intensiv abgebildet: Ein Vortragssaal (200 Sitzplätze) und ein Seminarraum (80 Sitzplätze) werden exklusiv diesem Thema gewidmet sein.
Die Photo+Adventure wird damit zur zentralen Anlaufstelle für professionelle Kreativschaffende, Amateurfilmer, Dienstleister und Industrie aus dem weiten Feld Bewegtbild in Österreich und ermöglicht zugleich  einen fruchtbaren Austausch und Synergie-Effekte mit der Welt der Fotografie.
Für Fragen, Wünsche, Anregungen, Standbuchungen und Vorschläge für Seminar- und Workshop-Themen stehen sowohl das Team der Photo+Adventure als auch von MEDIA BIZ gerne zur Verfügung: video@photoadventure.at
www.photoadventure.at, www.mediabiz.at/P+A.htm