Magazin
N E W S

April 2018
Nr. 230


Bestellung

Download
MEDIA BIZ digital




Transparenz in der Lohnkostenkalkulation

Die Kalkulation der Lohnkosten für Mitarbeiter eines Events stellt stets eine Herausforderung auf dem hart umkämpften Markt medialer Erlebniswelten dar. Für die Berufsgruppe der Beleuchtungs-, Beschallungs- und Veranstaltungstechniker (BBT) bieten bereits vier Landesinnungen der Elektro-, Gebäude-, Alarm und Kommunikationstechniker die Software EDSLohn gratis an.
Text: Gabrielle Schultz


Seit Jahren erlebt die Eventbranche auf nationaler und internationaler Ebene einen Boom, mit dem nicht nur die kreativen Anforderungen, sondern auch der Wettbewerbs- und Preisdruck wachsen. „Selbst große Unternehmen, die in dieser Branche tätig sind, spüren zunehmend den Wettbewerbsdruck. Und wer auf internationaler Ebene mitspielen möchte, muss manchmal Kompromisse bei der Preisgestaltung eingehen“, so Tibor Fehle, Managing Director der Habegger GmbH.
Zunehmend fassen Ein-Personen-Unternehmen Fuß auf dem österreichischen Markt, darunter zahlreiche ausgebildete Veranstaltungstechniker, die eine dreieinhalbjährige Ausbildung absolviert haben. „Natürlich spüren Unternehmen, die schon längere Zeit am Markt sind und fest angestellte Mitarbeiter haben, dass Ein-Personen-Unternehmen anders kalkulieren und manche Dienstleistungen deutlich günstiger anbieten“, sagt Heinz Toplak, Gründer und Inhaber der Power Company Energy Systems GmbH. Für die Kalkulation von Projekten nutzen die Habegger GmbH und die Power Company Energy Systems GmbH genauso wie andere Firmen in dieser Größenordnung verschiedene Softwarelösungen für die Kalkulation von Events. „Ohne eine Kalkulationssoftware lassen sich nicht alle anfallenden Positionen präzise kalkulieren“, so Heinz Toplak, in die Lohnkalkulation, also die Kalkulation des Verkaufspreises für Arbeitsstunden, fließen ja unterschiedliche Faktoren ein, die es zu berücksichtigen gilt. Die Verwendung einer solchen Software erhöht die Kostentransparenz für uns und unsere Kunden.“

Unterstützung durch Landesinnungen der Elektro-, Gebäude-, Alarm und Kommunikationstechniker
Das Wachstum der Eventbranche spiegelt sich auch in der steigenden Mitgliederanzahl der Berufsgruppe der Beleuchtungs-, Beschallungs- und Veranstaltungstechniker (BBT) wider, die im Jahre 2001 gegründet wurde und derzeit 1.791 aktive Mitglieder verzeichnet. Mit kontinuierlichen Neuzugängen an kleinen, mittleren und großen Betrieben sowie an Ein-Personen-Unternehmen verändern sich auch die Beratungsleistungen der BBT. „Im Fokus steht verstärkt die bestmögliche Unterstützung aller Fachbetriebe bei der Durchführung von Veranstaltungen“, so Kommerzialrat Ing. Alexander Kränkl, stellvertretender Innungsmeister der Elektroinnung Wien und Bundesberufsgruppenvorsitzender der Beschallungs- und Beleuchtungstechniker, „das Spektrum unserer unterstützenden Dienstleistungen und Beratungen umfasst alle relevanten Arbeitsbereiche von Sicherheits- und Gewerbevorschriften über die Umsetzung technischer Regelwerke bis hin zu Softwarelösungen für die Planung und Kalkulation von Events.“
Österreichweit unterstützen seit einiger Zeit die entsprechenden Landesinnungen die Mitglieder der BBT bei der Berechnung von Lohnkosten, die einen wichtigen Posten innerhalb der Gesamtkalkulation für einen Event bilden. Vier Landesinnungen – Wien, Salzburg, Burgenland und Tirol – bieten sogar ihren Mitgliedern die Software EDSLohn gratis an. Für die Mitglieder anderer Innungen gilt bis Ende Juni 2018 ein reduzierter Preis.

EDSLohn - Von Praktikern für Praktiker
Die Firma ELEKTRO Daten Servicegesellschaft m.b.H. (EDS) wurde von der Bundesinnung und den neun Landesinnungen der Elektro-, Gebäude-, Alarm- und Kommunikationstechniker 1993 gegründet. Primäres Ziel der EDS ist die Entwicklung von Systemen und Lösungen, die gleichermaßen Vorteile für Elektrotechniker, Industrie, Großhandel und Planer schaffen.

Mehr über das einfach zu handhabende Programm (Windows) für Klein- und Mittelbetriebe der Sparte Elektrotechnik, das maßgeblich zur Schaffung und Erhöhung der Kostentransparenz innerhalb eines Betriebes beitragen soll, erfahren Sie ab Seite 34 der aktuellen Ausgabe von MEDIA BIZ.

EDSLohn kostenlos bzw. preisreduziert für Mitglieder der BBT
Für Mitglieder mit aufrechter Gewerbeberechtigung in Wien, Burgenland, Salzburg und Tirol ist die Software EDS Lohn kostenlos. Für alle übrigen Bundesländer gilt: Bei Bestellung bis zum 30. Juni 2018 zahlen Mitglieder der BBT anstatt des üblichen Verkaufspreises von 99 Euro pro Jahr nur 66 Euro exklusive Umsatzsteuer. Alle Bestellungen müssen schriftlich an die email-Adresse eds@wkw.at unter dem Kennwort: „PREIS 66“ erfolgen.
Zudem kann das Programm zu Testzwecken kostenfrei unter www.eds.co.at heruntergeladen werden. Dort finden sich auch die aktuelle Preisliste und die Programmbeschreibung.
www.bbt.at

Bestellformular für die EDSLohn-Software für Mitglieder der BBT: 
http://eds.co.at/download/Daten/
Aktion_gratis_Beleuchter.pdf
    ZURÜCK ZUM INHALT