N E W S
v.l.n.r.: Alexander Koschier/SK Film, Johannes Köck/Cine Tirol und die SchauspielerInnen Stefan Peintner, Felix Briegel, Birgit Melcher, Pepi Pittl.
© Cine Tirol
Chinesisch-österreichische Koproduktion „made in Tirol“

Im November fand im Metropol Kino in Innsbruck die Europa-Premiere der ersten chinesisch-österreichischen Koproduktion „made in Tirol“ statt. „Stars in the Winter Sky“, die filmische Liebesgeschichte inmitten der Tiroler Bergwelt im Ötztal begeisterte die rund 150 Premierengäste.

Die junge Chinesin Duoduo (Wang Junru) reist nach Tirol um Ernst (Pepi Pittl), einen alten Freund ihres verstorbenen Vaters aufzusuchen. Dieser ist ein ehemaliger österreichischer Skirennläufer – er soll der jungen Chinesin Unterricht geben und seine Erfahrungen für den Aufbau eines Skiresorts in China an sie weitergeben. Duoduo lernt Tirol kennen und schätzen und macht sich nach anfänglichen Startschwierigkeiten auch nicht schlecht im Skirennlauf. Einer ihrer großen Unterstützer ist Ernsts Sohn Hannes (Stefan Peintner), der für die junge Chinesin Gefühle entwickelt, die auch von Duoduo erwidert werden.

Neben der chinesischen Hauptdarstellerin Wang Junru sowie den weiteren Darstellern Wei Li, Wei Guo und Wang Zixuan standen ausschließlich Tiroler Schauspieler wie Stefan Peintner, Pepi Pittl, Felix Briegel und Birgit Melcher unter der Regie von Albert Wu Tiange vor der Kamera.
„Über die erste chinesisch-österreichische Koproduktion in Tirol freuen wir uns sehr, weil China nicht nur touristisch, sondern auch filmisch ein überaus erfolgsversprechender Hoffnungsmarkt für uns ist. `Stars in the Winter Sky´ hat durch seinen romantischen Inhalt sowie durch die beeindruckenden Drehorte im Ötztal ein großes filmtouristisches Potenzial für die Gäste aus dem Reich der Mitte,“ erklärt Cine Tirol Leiter Johannes Köck.
Der Kinospielfilm „Stars in the Winter Sky“ ist eine Koproduktion von Eastern Shanghai International (China) und SK Film (Österreich), hergestellt mit Unterstützung von Cine Tirol, Bergbahnen Sölden und Ötztal Tourismus.

Für Cine Tirol ist China ein erfolgsversprechender Hoffnungsmarkt – durch die Teilnahme Cine Tirols am Shanghai International Film Festival (SIFF) Film Market 2016 konnte das Filmland Tirol erstmals im Rahmen eines chinesischen Filmfestivals vorgestellt werden; neben den über 500 Ausstellern begrüßte der diesjährige Film Market über 3.500 akkreditierte Besucher. Vor allem durch die leichte Erreichbarkeit von hochalpinen Drehorten, die zentrale Lage in Europa und die filmfreundliche Infrastruktur sowie der Hinweis auf die Dreharbeiten von „James Bond 007 – SPECTRE“ punktete Tirol bei den Marketbesuchern.

www.cine.tirol
www.skfilm.at