Veranstaltungstipps
N E W S
Hans Theessink On Tour in Österreich
Hans "Euro-Bluesman" Theessink ist ein Fixstern des internationalen Blues. Er spielt rund 200 Konzerte im Jahr und hat bislang 20 Alben, ein Songbuch, ein Lehrvideo und eine DVD veröffentlicht. Sechs Mal war Hans Theessink für den österreichischen Amadeus Award nominiert, 2004 wurde er damit für „Songs from the Southland“ und 2010 in der Sparte Jazz/Blues/Worldmusic ausgezeichnet. Sein Album „Banjoman“ wurde mit einer Grammy-Nominierung geehrt.
Zahlreiche weitere internationale Nominierungen und Awards krönen seine Laufbahn, darunter auch der Goldene Rathausmann für seine Verdienste als musikalischer Botschafter und das Goldene Verdienstkreuz der Stadt Wien. Anfang April 2011 wurde die von Dietmar Hoscher verfasste Biografie von Hans Theessink mit dem Titel „ big bill’s guitar“ präsentiert.
www.theessink.com
Termine in Österreich: 
2., 3., 4. und 5. Jänner 2017, 21 Uhr, Jazzland Wien
5. und 6. April 2017, Birthday Bash, Metropol Wien


MONDAY’s FINEST
stellt jeden Montag seit 19. Jänner 2015 die „Hidden Stars“ der Österreichischen Jazzszene vor. Im Wein&Co am Naschmarkt und unter der Patronanz des Jazz Fest Wien finden feine Klänge und feiner Wein zusammen.
Österreichische und in Österreich lebende Künstler und Künstlerinnen können sich hier regelmäßig in ansprechendem Ambiente einem breiten Publikum präsentieren.
An jedem 1. Montag von Februar bis Juni 2015 findet FINE TUNES – Der Jazz Contest statt. Jeweils zwei Bands spielen 45 Minuten pro Abend. Die Siegerbands konzertieren bei der 25. Ausgabe des JAZZ FEST WIEN 2015 (www.viennajazz.org). Zusätzlich sind die ersten drei Plätze mit Geldpreisen dotiert: 2.000 Euro (1.Platz) und 1.000 Euro (2.Platz) und 500 Euro (3.Platz). Die Auswahl der Teilnehmer und Teilnehmerinnen wird von einem Expertengremium unter der Patronanz des Jazz Fest Wien getroffen. Die Gewinner werden direkt vom Publikum gewählt.
Eintritt frei!
Ort: WEIN & CO am Naschmarkt, Linke Wienzeile 4, 1060 Wien
Teilnahmebedingungen für Auftritte im Rahmen von MONDAY’s FINEST und beim Jazz Contest FINE TUNES und das Programm auf: www.mondaysfinest.at


Bluespumpm (v.li.): Peter Barborik - "Zappa" Johann Cermak - Wolfgang Frosch - Fritz Glatzl
Foto: Titi Thomas Tinhof
Zappa und die Bluespumpm
„Zappa“ Johann Cermak und seine Bluespumpm haben nichts von ihrem Feuer verloren und stampfen bei ihren fulminanten Live-Auftritten den Blues immer noch mitreißend aus dem Boden. Über die Dekaden hat sich „Zappa“ wohl auch aufgrund der zahlreichen gemeinsamen Auftritte und dem Austausch mit nationalen und internationalen Musikergrößen unterschiedlicher Genres nicht nur schon zu Lebzeiten zu einer Legende, sondern auch stilistisch entwickelt. Sowohl auf den mittlerweile 14 Bluespumpm CDs als auch bei ihren Live-Auftritten trifft man auf Gäste wie Mick Taylor, Mike Brosnan, Harri Stojka, Karl Ritter, The Wild Irish Lasses, Chris Farlowe, Natascha Flaming oder Christian Dozzler, um nur einige zu nennen.
Live-Termine: www.bluespumpm.at


Foto: Lukas Beck 

MoZuluArt
Diese erfolgreiche Formation, die auf bezaubernde und beglückende Art traditionelle afrikanische Vokalmusik und klassische Kompositionen verbindet, ist seit ihrer Gründung fester Bestandteil der österreichischen World-Music-Szene. Vusa, Ramadu und Blessings, die drei charismatischen Musiker aus Simbabwe, erreichen unter dem Bandnamen INSINGIZI mit ihren harmonisch tiefen Gesängen und erfrischenden Tanzeinlagen weltweit eine große Fangemeinde. In zahlreichen Projekten und mit famosen Ensembles - Ramadu & the Afrovibes, Vusa Mkhaya Band, Blessings Nqo oder im Zusammenspiel mit Hans Theessink -  beweisen die in Wien lebenden Musiker immer wieder musikalische Entdeckungslust und Offenheit. Mit Roland Guggenbichler am Klavier verbindet sie das gemeinsame Projekt "MoZuluArt - Zulu music meets Mozart".
MoZuluArt auf Tour: www.mozuluart.at


Zermatt Unplugged 
4. bis 8. April 2017
www.zermatt-unplugged.ch


Foto: Herbert Zott 
Die Strottern: 21. April
Foto: Dieter Mayr
Ramsch & Rosen: 7. Mai
Foto: Leo Fellinger
wean hean 2017 – Das Wienerliedfestival
21. April – 18. Mai 2017
Eröffnet wird das Festival in den Gemäuern des ehemaligen Allgemeinen Krankenhauses, am heutigen Campus der Universität Wien, wo einige Hörsäle zu Bühnen umfunktioniert werden. Martin Zrost gründet eigens für diesen Abend eine wean hean Blaskapelle: Die Ohrreichen Üben mit Thomas Berghammer, Hannes Enzlberger, Clemens Hofer, Richard Klammer, Paul Skrepek und Wolfgang Vinzenz Wizlsperger. Nicht weniger mitreißend wird die Darbietung des attensam quartetts. Die vier MusikerInnen – Ingrid Eder, Sophie Schafleitner, Annette Bik und Michael Öttl – zählen zur Haute Musique des zeitgenössischen Schrammelklangs. »ummi zu dir« heißt die neueste und heißeste Platte von Martin Spengler & die foischn Wiener. Besungen werden darin Herz, Huat und Zaunbiaschtl. Das Duo Catch-Pop String-Strong, Jelena Popržan und Rina Kaçinari Mikula, verzaubert mit eindrucksvollen und zugleich verrückt erfrischenden Eigenkompositionen.
Die Strottern haben diesmal ihren Lieblingsliteraten Peter Ahorner dabei, der für die Texte unzähliger Strottern Hits verantwortlich ist. Die drei Herren haben neben dem vertrauten Repertoire ein zweites Programm im Festivalkoffer. Mit ihrem Stück »Oh, du lieber Augustin« kommen auch die jüngsten wean hean Freunde in den Genuss der Wiener Musik. Im großen Hörsaal des Instituts für Musikwissenschaft lernen die Kinder durch gemeinsames Singen, Tanzen und Klatschen, woher die Musik kommt und was sie alles mit uns macht. Zeitgleich doziert in einem anderen Hörsaal Prof. Ing. Herbert Zotti über das Wienerlied - seine Geschichte und seine Themen. Über das Wienerlied und seine besungenen Orte referiert Dr. Susanne Schedtler.
Am 25. April dreht sich im Café Ritter alles um „Die Liebe im Lied“.
Auf dem Programm stehen unter anderem der traditionelle Wienerlied-Stammtisch am 27. April, ein Sonntagsausflug ins Waldviertel am 30. April inklusive Kinosonntag im Filmclub Drosendorf, der Schrammel-Montag am 1. Mai mit den Neuen Wiener Concert Schrammeln samt Gästen oder Bock auf Lepschi am 4. April. Zudem wird Karl Kraus zu Wort kommen oder offenbart, welche Hits aus Erich Meders Feder stammen 13. Mai).
Zum Abschluss gibt es Wean Swing am 18. Mai im Porgy & Bess. Michael Bruckner fungiert hier als Komponist, Texter, Gitarrist, Sänger und Swing-Tänzer. Gemeinsam mit seinem Ensemble gestaltet er den ersten Teil des Abends als Revue mit Elementen aus Neuem Wiener Chanson, New Orleans Jazz und experimentellen Schlagertexten vom Überleben und Leben. Für alle nicht-mehr-still-sitzen-könnenden Tanzbeine gibt es im zweiten Teil des Abends in Zusammenarbeit mit den TanzaktivistInnen der IG Hop eine kurze Einführung in Lindy Hop, den Swing-Stil der 1930er Jahre. Also nicht nur zum Zuschauen, sondern auch zum Mitmachen. Die Band spielt Swing im New Orleans-Surf-Schlagersound: es wird gemeinsam getanzt
www.weanhean.at


C'est La MÜ
Festival für Musik, Literatur und Kleinkunst
27. Mai 2017, ab 14 Uhr, Cselley Mühle, Oslip
Musikprogramm: Wallis Bird | Die Höchste Eisenbahn | Voodoo Jürgens | Johann Sebastian Bass
Alma | Robb | Rachel Sermanni | Bo Candy & His Broken Hearts | Little Big Sea
Matthäus Bär| Kaiko | Paul Plut | Alarm! Alarm! DJ Set
Literatur & Kleinkunstprogramm:
Gebrüder Moped | Cornelia Travnicek | Dirk Stermann | Nadja Maleh | Haipl/Knötzl
Teresa Präauer | Rudi Fussi | Johanna Sebauer | Wörterbuch der Missverständnisse
www.cestlamue.at
www.cselley-muehle.at


INNtöne Festival 2017
Internationales Jazzfestival
2. bis 4. Juni, Diersbach, Oberösterreich (A)
www.inntoene.com


aufhOHRchen 2017
25. NÖ Volksmusikfestival, 8. bis 11. Juni,
Pöchlarn und Ybbs
Das Volksmusikfestival ist Teil der Festlichkeiten anlässlich 700 Jahre Stadtrecht Ybbs und 750 Jahre Pöchlarn. In enger Zusammenarbeit mit den beiden Stadtgemeinden gestaltet die Volkskultur Niederösterreich ein abwechslungsreiches Kulturprogramm, das für jedes Alter und für jeden Geschmack das Richtige bietet.
Alle lokalen Vereine und Kulturschaffenden, Lehrer, Schüler und Wirtschaftstreibende waren eingeladen, gemeinsam am Programm, das alle Facetten der niederösterreichischen Volkskultur umfasst – von der Blasmusik, über Sänger- und Musikantentreffen, Konzerte der Pflicht- und Musikschulen, Wirtshausmusik, Chöretreffen, Frühschoppen u.v.m. – mitzuarbeiten. Denn aufhOHRchen findet überall statt – im Wirtshaus, auf der Straße, in der Schule, in der Gemeinde, in der Kirche oder im Gespräch. An die 1.000 Musikanten werden Pöchlarn und Ybbs während der vier Festivaltage in eine Klangwolke hüllen.
www.volkskulturnoe.at/no_cache/veranstaltungen-seminare/aktuelles/details/artikel/aufhohrchen-2017.html


5. Internationaler Anton-Bruckner-Chorwettbewerb & Festival
14. bis 18. Juni 2017, Linz
www.interkultur.com/de/events/2017/linz/