Branchenevents
N E W S
EFA Young Audience Award 2019
Die Europäische Filmakademie lädt europäische Regisseur*innen ein, Spiel-, Animations- oder Dokumentarfilme einzureichen, die sich an ein junges Publikum von 12 bis 14 Jahren richten.
Aus einer von einer Experten-Jury getroffenen Vorselektion wählen Jugendliche drei Filme aus, die am 5. Mai 2019 in ausgewählten Kinos in Europa laufen. Anschließend wird der Gewinnerfilm bekannt gegeben.
Ende der Einreichfrist: 15. Dezember
www.europeanfilmacademy.org/EFA-Young-Audience-Award.277.0.html


Ausschreibung: Thomas Pluch Drehbuchpreis 2019
Teilnahmeberechtigt sind Autorinnen und Autoren mit österreichischer Staatsbürgerschaft oder mit ständigem Wohnsitz in Österreich. Das Preisgeld ergeht an die Autorin bzw. den Autor.
Die Preise in Gesamthöhe von 22.000 Euro werden vom Bundeskanzleramt für Kunst und Kultur gestiftet und im Rahmen der Diagonale, Festival des österreichischen Films (19. bis 24. März 2019 in Graz, www.diagonale.at), verliehen: Thomas Pluch Hauptpreis, Spezialpreis der Jury und Preis für kurze oder mittellange Kino-Spielfilme.
Der Zeitraum der öffentlichen Erstaufführung umfasst den 1. Jänner 2018 bis 22. März 2019.
Die Einreichfrist endet am 18. Dezember 2018
www.drehbuchverband.at/pluch-drehbuchpreis


young emba stage (y.e.s.)
Unter diesem Titel laden die 26 Mitglieder Young Talents zum Karriere-Speed-Dating ein. Eng kooperiert wird dabei mit den führenden heimischen Institutionen, die für die Ausbildung der künftigen Live-Marketiers verantwortlich zeichnen.
Bevor die Young Talents auf der Bühne stehen und ihren Platz im Karriere-Speed-Dating beanspruchen können, müssen sie ihre Qualifikation über Studienerfolg, Q & A zu ihren darüber hinaus gehenden Qualifikationen und ein 30-Sekunden-Video beweisen.
Die Bewerbungsfrist läuft bis 31. Dezember 2018.
Ende Jänner entscheidet der fünfköpfige emba Vorstand, wer einen Platz beanspruchen darf. Ende Februar ist dann soweit, 26 Live-Marketing Agentur Geschäftsführer und Inhaber warten in Wien darauf, die High Potentials kennen zu lernen. Die Nachwuchstalente erhalten zudem einen virtuellen Fixplatz auf www.emba.co.at. Die Top-Talents erhalten eine kostenlose Mitgliedschaft in „young emba“.
www.emba.co.at


Vienna Shorts
Internationales Festival für Kurzfilm, Animation und Musikvideo
Juni 2019
Für die 16. Ausgabe von VIS Vienna Shorts können Spielfilme und Dokus (Fiction & Documentary), Animationen und experimentelle Arbeiten (Animation Avantgarde) sowie österreichische Arbeiten jeglicher Gattung (Österreich Wettbewerb & Österreichischer Musikvideopreis) bis zu einer Länge von 30 Minuten eingereicht werden.
Ende der Einreichfrist: 4. Jänner, Nachfrist 31. Jänner 2019
www.viennashorts.com/de/festival/einreichung/
www.viennashorts.com


EPPOTY 2019 entry!
FEP Photographer of the Year Awards
The FEP European Professional Photographer of the Year Awards are open to all professional photographers who are registered and resident in a European country (as defined by the Council of Europe), with no discrimination of sex, race, religion, nationality or ethnicity. The competition is open to both members and non-members of FEP associations. A special section is also open for European Young Photographers, assistants and photographic students up to 30 years of age.
Closing date for receipt of entries is January 7th, 2019
Judging will take place immediately after, and the first results will be announced approximately 30 days later.
For photographers who are not members of an FEP member association an entry fee of 30 Euros for a first set of 3 images on each category is mandatory. They can enter all the 9 categories.
For photographers who are members of an FEP member association, an entry fee of 20 Euros for a first set of 3 images in 1 category is mandatory. They can enter all the 9 categories.http://europeanphotographers.eu/competition/
competition.php?compo_id=66



CROSSING EUROPE 2019: Call for Films
Filmschaffende sind erneut eingeladen, ihre aktuellen Arbeiten für die kommende Festivaledition (25. bis 30. April 2019 in Linz) einzureichen.
Die eingereichten Spiel- und Dokumentarfilme aus Europa mit einer Mindestlänge von 60 Minuten (keine Kurzfilme) müssen in den Jahren 2018/2019 produziert worden sein, Österreich-Premiere bei CROSSING EUROPE ist Voraussetzung. Bei der Programmauswahl spielen neue Erzählformen oder auch innovative künstlerische Gestaltung eine maßgebliche Rolle, genauso wie aktuelle gesellschaftspolitische Themen und die Auseinandersetzung mit der europäischen (Lebens-)Realität.
Für die Local Artists-Schiene sind Oberösterreichs Film- und Videoschaffende eingeladen, ihre Arbeiten, Filme und Videos aller Genres, Formate und Längen, einzureichen. Zugelassen werden Einreichungen von in Oberösterreich geborenen, lebenden, arbeitenden oder studierenden KünstlerInnen sowie Produktionen, die von einer oberösterreichischen Förderstelle mitfinanziert worden sind.
Einreichschluss für sämtliche Programmsektionen (europäische Spiel- und Dokumentarfilme sowie Local Artists) ist der 7. Jänner 2019.
Es werden keine Einreichgebühren eingehoben.
www.crossingeurope.at/programm/filmeinreichung-2019.html


Sehsüchte 2019: Call for Entries
Nachwuchsfilmemacher*innen können ab dem 12. November 2018 ihre im universitären Kontext entstandenen Arbeiten und (Debüt-)Filme für folgende Wettbewerbskategorien einreichen: Spielfilm und Spielfilm kurz, Dokumentarfilm und Dokumentarfilm kurz, Animations-, Genre-, Kinder- und Jugendfilm, Produktion, Musikvideo sowie Drehbuch und Pitch im Rahmen von Schreibsüchte. Erstmals erhält 2019 auch der beste 360-Grad-Film eine Auszeichnung. Zudem haben Studierende die Möglichkeit, ihre Virtual-Reality-Produktionen in einer Werkschau zu präsentieren.
Das Motto der 48. Festival-Ausgabe – explore: - gilt zugleich als Aufruf an Filmemacher, Studierende und Festivalbesucher, sich sowohl ästhetisch als auch inhaltlich auf unbekannte Wege zu begeben. Das Sehsüchte-Festival möchte Begegnungen der besonderen Art mit Film, Kunst, Gesellschaft und neuen Technologien ermöglichen und dabei verschiedene Lebenswelten kennenlernen. explore: heißt über den  Horizont hinausschauen und Grenzen überschreiten – sowohl im Kollektiv als auch  bei der individuellen Erfahrung aller Filmliebhaber.
Ende der Einreichfrist: 7. Januar 2019.
48. Sehsüchte-Festival
24. - 28. April 2019 in Potsdam-Babelsberg
www.sehsuechte.de


Wettbewerb „Wiener Filmmusik Preis 2019“
Der Österreichische Komponistenbund (ÖKB) lädt Musikschaffende aller Genres ein, den Wettbewerbsclip – eine Sequenz der Bestsellerverfilmung „Der Trafikant“ (Regie: Nikolaus Leytner, Produktion: epo-Film) – neu zu vertonen und zu diesem Nachwuchs-Wettbewerb einzureichen. Der „Wiener Filmmusik Preis 2019″ ist mit 7.000 Euro dotiert.
Die Neuvertonung soll das filmische Geschehen unterstützen, aber auch einen eigenständigen Kommentar darstellen. Dabei können sowohl traditionelle Filmmusik-Techniken als auch neue Ästhetiken angewendet werden. Bewertet wird die kompositorische Qualität der Musik und wie diese dramaturgisch sowie hinsichtlich der Tonmischung in den Bildschnitt, den Dialog und den Originalton integriert ist. Auch die in der Sequenz vorkommende diegetische (bzw. Source-) Musik kann neu geschrieben beziehungsweise produziert werden.
Die Musik kann für unterschiedliche Besetzungen arrangiert werden; es gibt keinerlei Einschränkungen hinsichtlich Stilistik, Genre und eingesetzter musikalischer Sprachmittel.
Teilnahmeberechtigt sind Komponistinnen und Komponisten, die in Österreich den Mittelpunkt ihres Schaffens haben und bis zum Stichtag, dem 8.1.2019, das 40. Lebensjahr noch nicht vollendet haben. Bei der Neuvertonung muss es sich um ein eigenständig erbrachtes künstlerisches Werk (Originalkomposition) handeln.
Einzureichen sind eine Video-DVD mit der Videosequenz und der dazu angelegten, vorproduzierten Musik (Bildfrequenz 25 FPS wie im Originalclip, Ton: 24 Bit, 48 kHz; Stereo-Mischung) in zweifacher Ausfertigung und ein repräsentatives Particell und ein musikdramaturgisches Konzept (max. 1 A4-Seite) in zweifacher Ausfertigung. Ein Kurzlebenslauf und die Kontaktdaten (Name, Anschrift, Email und Telefonnummer) sind in einem Kuvert mitzusenden.
Die Einreichung muss anonymisiert erfolgen, die Unterlagen sind mit einem selbst gewählten Kennwort zu versehen.
Einsendung an:
Österreichischer Komponistenbund
„Wiener Filmmusik Preis 2019“
Ölzeltgasse 4/5, 1030 Wien
Einsendeschluss ist der 8. Jänner 2019. (Datum des Poststempels)
Die Teilnahmegebühr muss ebenfalls bis 8. Jänner auf dem Konto des Österreichischen Komponistenbundes (ÖKB) eingelangt sein: 69 regulär, 39 Euro für ÖKB-Mitglieder, 29 Euro für Studierende.
www.komponistenbund.at/wp-content/uploads/2018/11/Ausschreibung_Wiener-Filmmusik-Preis-2019.pdf
www.komponistenbund.at/wiener-filmmusik-preis-2019


ITFS 2019: Call for Entries
AniMovie
(Internationaler Langfilm-Wettbewerb)
Anmeldeschluss: 18. Januar 2019
Animated Games Award Germany
Anmeldeschluss: 1. Februar 2019
Trickstar Business Award
Anmeldeschluss: 1. März 2019
Musik Game Jam
Anmeldeschluss: 1. März 2019
Im Zentrum des Festivals stehen der künstlerische Animationsfilm, innovative interaktive und transmediale Arbeiten sowie die Förderung junger Talente. In den unterschiedlichen Wettbewerben werden Preisgelder in Höhe von mehr als 130.000 Euro vergeben. Anlässlich der Europawahl im Mai 2019 präsentiert das ITFS19 den Preisträgerfilm des Wettbewerbs „Trickfilm für Europa“, der mit 60.000 Euro dotiert ist.
Das ITFS bietet Filmschaffenden, Regisseuren und Produktionsfirmen eine professionelle Plattform, ihre Filme sowohl einem breiten Publikum als auch Fachbesuchern zu zeigen. Auf dem Festival wird eine große Bandbreite des aktuellen Animationsfilmschaffens mit seinen Schnittstellen zu Visual Effects, Architektur, Kunst, Design, Musik und Games präsentiert. Unter dem Motto „Science, Games & Animation“  beschäftigt sich das kommende Trickfilm-Festival mit der Wechselwirkung zwischen Forschung, Wissenschaft und Animation bei der Visualisierung, bei Prozessen und experimentellen Anordnungen.
26. Internationales Trickfilm-Festival Stuttgart
30. April bis 5. Mai 2019
www.itfs.de


CIVIS MEDIENPREIS 2019
für Integration und kulturelle Vielfalt in Europa
CIVIS zeichnet Programmleistungen im Radio, Film und Fernsehen wie auch im Internet aus, die das friedliche Zusammenleben von Menschen unterschiedlichster geografischer oder kultureller Herkunft fördern. Zum europäischen Wettbewerb können Berichte, Dokumentationen, Reportagen, Feature, Spielhandlungen, Spielfilme und Zeichentrickfilme eingereicht werden. Alle gestalterischen Formen sind zulässig.
Auch 2019 wird zudem der CIVIS Sonderpreis "Fussball und Integration“ vergeben. Gefragt sind herausragende Programmbeiträge zum Thema Fussball und Integration. Ausgezeichnet werden die besten Beiträge im Radio, TV und Internet. Der CIVIS Sonderpreis Fussball wird gemeinsam mit dem DFB veranstaltet.
Am CIVIS Medienpreis 2019 können alle TV- und Radiosender, Produktionsfirmen, Streamingdienste, wie Webanbieter mit Sitz in der EU und der Schweiz teilnehmen. Ebenso alle Film- und Fernsehhochschulen, journalistische Schulen, Akademien und Hochschulen der Journalistik, Kommunikation und Medien.
Webvideos zum Thema Integration und kulturelle Vielfalt können alle einreichen, die ihren Wohnsitz in der EU und der Schweiz haben.
Einsendeschluss: 21. Januar 2019.
Die Anmeldung muss online erfolgen.
www.civismedia.eu/downloads/2019_CIVIS_Teilnahmebedingungen.pdf
www.civismedia.eu/downloads/2019_CIVIS_Medienpreis_Wettbewerb.pdf
www.civismedia.eu


Staatspreis Wirtschaftsfilm
Gesucht werden die besten österreichischen Wirtschaftsfilme der letzten beiden Jahre. Das Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort lädt alle österreichischen Filmschaffenden sowie deren Auftraggeber/innen zur Teilnahme ein.
Ausgezeichnet werden die mediengerechte Gestaltung und kreative Verwendung medienspezifischer Möglichkeiten im Wirtschaftsfilm unter besonderer Berücksichtigung der durch den Einsatz erreichten Zielgruppen-Adäquanz.
Die Teilnahmegebühr beträgt 250 Euro für das erste eingereichte Medium, 210 Euro für die zweite Einreichung und ab der dritten Einreichung, jeweils 190 Euro, jeweils zzgl. 20% MwSt. Bei Einreichung mehrerer Wirtschaftsfilme kommt ab dieser Ausgabe erstmals ein neues Rabattsystem zum Tragen.
Ende der Einreichfrist: bis einschließlich 25. Jänner 2019 über das Online-Einreichtool
Aus allen Einreichungen ermittelt eine fachkundige Jury bis zu sechs Nominierungen, aus denen der Staatspreisträger gewählt wird.
Neben dem Staatspreis und den Nominierungen kann die Jury ab dieser Ausgabe zusätzlich einen Sonderpreis für junge Filmproduzent/inn/en und einen Sonderpreis für das beste audiovisuelle Kommunikationskonzept im digitalen Raum vergeben.
Das Österreichische Filmservice fungiert als Organisator des Wettbewerbs. Veranstaltet wird der Staatspreis Wirtschaftsfilm vom Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort in Kooperation mit dem Fachverband der Film- und Musikindustrie Österreichs.
Die Preisverleihung findet im April 2019 in Wien statt.
www.staatspreisfilm.at


Disappearing fishing method by Moken,
Dorte Verner, Award for the Most Popular Entry
2016 -2017
7. Nikon Photo Contest 2018/19
Der Wettbewerb steht allen Profi- und Amateurfotografen unabhängig von ihrem Alter, ihrem Geschlecht oder ihrer Nationalität offen. 
Der 37. Nikon Photo Contest wird in drei Kategorien ausgetragen: Open, Next Generation und Short Film.
Das Thema für die Kategorie Open ist „Change“.
Next Generation befasst sich mit dem Bereich „Identity“. Dieser richtet sich an die Fotografen, die jünger als 25 Jahre alt sind.
Die Kategorie Short Film steht unter dem Motto „Hope“. Gefragt sind Videos, die einen hoffnungsvollen Blick auf die Zukunft werfen. 
Ende der Einreichfrist: 31. Jänner 2019
Die Gewinner des Nikon Photo Contest 2018/19 werden bei einer Preisverleihung im August 2019 verkündet.www.nikon-photocontest.com


65. Internationale Kurzfilmtage Oberhausen
1. bis 6. Mai 2019, Oberhausen
Gesucht werden neue Arbeiten mit eigener visueller Sprache, neuen Blickwinkeln und Formen.
Internationaler Wettbewerb (dotiert mit Preisen im Gesamtwert von 25.500 Euro): offen für Film- und digitale Formate, bis maximal 35 Minuten; Internationale Produktionen dürfen noch auf keinem anderen deutschen Festival gezeigt worden sein;
Finaler Einsendeschluss: 1. Februar 2019 (Eingang, keine Verlängerung)
www.kurzfilmtage.de


Media Awards (WMAs) 2019
The WMAs celebrate the effectiveness of cross platform, cross border, content-driven advertising now in their fourth year and are hosted by the World Media Group, a strategic alliance of global publishers which aims to promote award-winning journalism and the role of international media.
Campaigns must have intentionally targeted audiences in at least four countries and 75% of activity needs to have been implemented in 2018. Whilst PR and viral marketing may have added impact, campaigns must have been reliant on a strategic media spend.
This year there are nine Award categories and a Grand Prix selected by the jury from amongst the category winners: Financial Services, Travel & Tourism, Technology and Telecoms, Lifestyle, Luxury & Fashion, Automotive, Corporate Influencer, Media & Entertainment, Brand/Media Partnership and Content Leadership & Innovation Award (NEW). The new Content Leadership & Innovation Award is not open for public entry.
The winners of the Awards will be announced at the World Media Awards Reception at the Ham Yard Hotel in London on 4th April 2019. 
The closing date for entries is Thursday 7th February 2019.
http://world-media-group.com/awards


13. Animation Production Days (APDs)
1. bis 3. Mai 2019, Stuttgart
Die Businessplattform für Animationsprojekte findet alljährlich im Rahmen des Internationalen Trickfilm Festival Stuttgart und der FMX statt.
Deutsche und internationale Produzenten können Projekte einreichen, für die Koproduktions- und Finanzierungspartner gesucht werden: Animationsprojekte aus den Bereichen Film, TV-Serie, Mobile Content, Game, Cross- und Transmedia ebenso wie Hybridformate, eine Mischung aus Animations- und Realfilm. Insgesamt werden 45 Projekte für eine Teilnahme an den APDs 2019 ausgewählt.
Mit dem Talent-Programm unterstützen die APDs europäische Nachwuchsproduzenten und Kreative aus dem Animationsbereich, die eine eigene Projektidee umsetzen möchten. Bewerben können sich Europäische Absolventen von Universitäten und Filmhochschulen mit Animationsschwerpunkt, Young Professionals und Firmengründer/innen (max. 35 Jahre).
Ende der Einreichfrist: 21. Februar 2019
Als Investoren melden sich Sender, digitale Plattformen, Vertriebe, Verleiher, Förderinstitutionen, Banken und andere Branchenvertreter an, die einen Finanzierungsanteil zu Animationsprojekten beitragen können.
Ende der Anmeldefrist: 8. März 2019 (Early Bird: 30. Januar)
www.animationproductiondays.de


NaturVision Filmfestival 2019
Call for Entries für den internationalen Filmwettbewerb

Für den  Internationalen Wettbewerb, dem Herzstück des Festivals, können Filmemacher*innen, Produzent*innen und Sender aus aller Welt ihre neuesten Werke zu folgenden Themenbereichen einreichen: Natur, Wildlife, Umwelt, Biodiversität, Nachhaltigkeit.
NaturVision bietet erstmalig 50 Prozent Nachlass bei der Einreichgebühr für Filmeinreichungen bis 31. Dezember 2018. Um dieses Special zu nutzen, ist bei der Anmeldung im Feld „Rabattvereinbarung“ WINTER SPECIAL 2018 einzutragen.
Ebenfalls neu ist, dass für die Kategorie „NaturVision Newcomer Filmpreis“ (bei Vorlage einer Ausbildungsbescheinigung) keine Einreichgebühr erhoben wird.
Ende der Einreichfrist: 25. Februar 2019
NaturVision Filmfestival 2019
11. bis 14. Juli, Central Filmtheater & Open Air | Ludwigsburg
https://festival.natur-vision.de/de/filmfestival/filmwettbewerb.html


FINAL TOUCH #4
Die Südtiroler Filmförderung IDM und das Bolzano Film Festival Bozen bieten jungen Filmemacher*innen zum vierten Mal die Gelegenheit, bei FINAL TOUCH ihren Spiel- und Dokumentarfilmprojekte im vertraulichen Gespräch mit einem interdisziplinären Expertenteam den letzten Schliff zu geben und die individuellen Parameter für einen erfolgreichen Filmstart zu erörtern.
Bewerbung: Bis 31. Dezember können sich junge Filmemacher*innen aus Italien, Österreich, Deutschland, der Schweiz und dem Festival-Gastland Ungarn registrieren und erste Infos zum Projekt und dessen Status abgeben. 
Die eigentliche Bewerbungsphase für die Teilnahme beginnt am 1. Januar 2019 mit einem Rohschnitt oder aussagekräftigen Teaser des Filmprojekts, für welches inhaltlicher Input, Feedback für Postproduktion und Schnitt, Einschätzung zu Marktpotenzial, Vertrieb, Finanzierung bzw. allgemeine Beratung und Unterstützung benötigt werden. Zugelassen werden Spiel- und Dokumentarfilme, bevorzugt solche, die inhaltlich originelle Wege beschreiten.
Die Einreichfrist endet am 25. Februar 2019.
Eine Jury wählt im Anschluss maximal vier Projekte aus, deren Macher*innen (jeweils zwei Personen) zum Bolzano Film Festival Bozen (11. – 13. April 2019) eingeladen werden. Vor Ort erhalten sie von den FINAL TOUCH-Experten intensives Feedback zu den o.g. Bereichen und haben außerdem die Möglichkeit das Bolzano Film Festival Bozen zu besuchen.
Im Rahmen der Initiative werden zudem zwei Preise vergeben:
Das Postproduktionsunternehmen Cine Chromatix Italy (Meran) stellt dem Gewinnerteam für die Fertigstellung des Projekts Postproduktionsleistungen in Höhe von 5.000 Euro zur Verfügung.
Der TRUE COLOURS International Distribution Prize beinhaltet auf das Gewinnerprojekt zugeschnittene Distributionsleistungen vom international agierenden Filmvertrieb True Colours mit Sitz in Rom.Reisekosten, Übernachtung in Bozen sowie Festivalakkreditierung werden für die Teilnehmer*innen von FINAL TOUCH übernommen.
www.movie-it.info/de/events/final-touch-4


Weltenbauer Award 2019
Gefragt sind wieder kreative und handwerklich anspruchsvolle bühnentechnische Ideen aus dem Theater-, Musical- und Show-Bereich. Der Preis wird alle zwei Jahre von der Deutschen Theatertechnischen Gesellschaft (DTHG) im Rahmen der Stage|Set|Scenery, internationale Fachmesse und Kongress für Theater-, Film- und Veranstaltungstechnik in Berlin, vergeben. Bewerben können sich Theater sowie nationale und internationale Musical-, Show-, Fernseh- und Event-Produktionen aus dem Zeitraum 2017 bis 2019.
Wesko Rohde, DTHG-Vorstandsvorsitzender: „Neben der Originalität und Wirkung der bühnentechnischen Lösung ist für uns der Innovationsgrad ein ganz entscheidender Punkt bei der Beurteilung der eingereichten Arbeiten. Die kreativ eingesetzte Technik soll das Publikum zum Staunen bringen. Sie soll gleichzeitig bekannte und bewährte Technologien neu interpretieren.“
Die Bewerbungsfrist endet am 28. Februar 2019
Aus den eingereichten Bewerbungen wählt eine Fachjury die besten Produktionen aus. Die Preisverleihung findet im Rahmen der Stage|Set|Scenery am 18. Juni 2019 ab 18.30 Uhr auf der Safety in Action-Bühne in Halle 22 statt.
www.weltenbauer.global
Stage|Set|Scenery
18. bis 20. Juni 2019, Messe Berlin
www.stage-set-scenery.de


u19 – CREATE YOUR WORLD
Für den Wettbewerb des Prix Ars Electronica für Kinder und Jugendliche bis 19 Jahre, die gerne etwas Neues entwickeln und die Welt von morgen mitgestalten möchten, können alle künstlerischen, technologischen, sozialen oder wissenschaftlichen Innovationen, die allein, im Team oder mit der ganzen Schulklasse erarbeitet werden, eingereicht werden. Zu gewinnen gibt es eine Goldene Nica, dotiert mit 3.000 Euro, und weitere Geld-und Sachpreise. Zudem wird auch 2019 wieder ein Projekt mit dem netidee Spezialpreis und 1.000 Euro ausgezeichnet.
Zusätzlich zum kostenlosen Festivalpass bekommen Schulklassen für eine Einreichung einen Gratis-Besuch ins Ars Electronica Center mit freier Terminwahl im Kalenderjahr 2019.
Einreichfrist: 1. März 2019
www.aec.at/u19/de/prix/


MM - Jazznachwuchsförderung 2019
Anmeldung für die Auditions
Zum 14. und letzten Mal starten die Auditions der Marianne Mendt Musikwerkstatt, die jungen Jazz-MusikerInnen und Jazz-VokalistInnen die Chance bietet, sich gemeinsam mit Profimusikern einem Live-Publikum zu präsentieren. Marianne Mendt geht mit der MM Band auf Österreich Tour, um junge Talente für das 14. MM Jazzfestival zu finden, das am 31. Mai und am 1. Juni 2019 in der Bühne im Hof in St. Pölten stattfinden wird.
Anmeldungen erfolgen einfach mittels Online-Formular, aus allen Anmeldungen werden bis zu zehn TeilnehmerInnen pro Termin zu den Auditions eingeladen. Die Vorbereitungen beginnen am Nachmittag des jeweiligen Tages. Jeder Teilnehmer, jede Teilnehmerin bringt zwei Musikstücke mit, die dann gemeinsam mit den Profimusikern Thomas Kugi (sax), Oliver Kent (p), Johannes Strasser (b) und Mario Gonzi (dr) vorbereitet werden. 
Am Abend werden die Stücke dem Live-Publikum im Rahmen eines Club-Gigs vorgestellt, der von Marianne Mendt präsentiert wird. 
Auditions 2019:
Wien: 14. Jänner (ZWE), 25. März (Jazzland);

In den Bundesländern: 18. Februar im ORF Tirol - Studio 3 in Innsbruck, 21. Februar im Café Stadler in Wiener Neustadt, und am 13. März im Royal Garden Jazz Club in Graz.
14. MM Jazzfestival: 31. Mai und 1. Juni 2019, Bühne im Hof in St. Pölten;
Anmeldung und weitere Termine:
www.mmjazzfestival.at/anmeldeformular/


VIENNALE 2019
Die Viennale präsentiert vorwiegend Spiel- und Dokumentarfilme sowie ausgewählte Kurzfilme.
Die Fertigstellung einer eingereichten Arbeit darf am Stichtag 1. Jänner 2019 nicht länger als zwölf Kalendermonate zurückliegen.
Filme des Viennale-Hauptprogramms dürfen zwar bereits auf anderen internationalen Festivals, jedoch nicht in Österreich zu sehen gewesen sein.
Bei der Einreichung von Kurzspielfilmen (Spielfilme bis 40 Minuten) ist zu beachten, dass die Viennale ausschließlich österreichische Produktionen entgegen nehmen kann.
Einreichschluss: 15. Juli 2019.
www.viennale.at/de/filmeinreichung


media literacy award [mla]
Der im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Forschung jährlich von mediamanual.at ausgeschriebene Wettbewerb fördert den kreativen und kritischen Umgang mit Medien aller Art, von Minidramen über dokumentarische sowie experimentelle Arbeiten bis zu Websites, Games, Fotos, Features, Hörspiele, Weblogs oder Podcasts und auch Modelle kollaborativer Medienarbeit. Eine Jury bewertet und prämiert die eingereichten Beiträge.
Anmeldungen für die Media Literacy Awards 2019 in den Kategorien Video, Audio, Print und Multimedia & Neue Medien sind bis 15. July 2019 möglich.
www.mediamanual.at/media-literacy-award/


VIEW AWARD 2019
VIEW AWARD is open both to professionals and students and to individual and group projects. Shorts using 2D/3D Animation with a maximal length of 30 minutes produced between 1 Jan, 2016 and 15 September, 2019 will be welcome. The best short will be evaluated on the following categories: best design, best environments and best character.
The first prize will be awarded with 2000 Euros.
Deadline to submit: 15 September 2019
Submission should come with a press kit, description of the project, high res images of the work and director(s) via Festhome:
https://festivals.festhome.com/f/776
VIEW Conference is the premiere international event in Italy on Computer Graphics, Interactive Techniques, Digital Cinema, 3D Animation, Gaming and VFX.
VIEWFest is the Italian evolution of Resfest, brilliant traveling festival on digital cinema, three days of films, short films, art, video clips, music, workshops, parties. VIEW Fest isn’t a festival like any other because it has no spatial location, but in Turin it’s the knot of a global network of events on digital arts during which is presented a selection of the best contents of all the partners, from Sao Paulo to Seoul, from Amsterdam to Istanbul.
VIEW
20th International VFX Computer Graphics Conference
21-25 October 2019, Turin, Italy
www.viewconference.it


Top