Branchenevents
N E W S
Eurosonic Noorderslag Festival
Musiker sowie deren Labels oder Managements sind eingeladen, sich bis zum 12. Juni für einen Live-Auftritt am Eurosonic Noorderslag Festival 2020 (15. bis 18. Jänner in Groningen) zu bewerben.
Durch die Beteiligung von Austrian Music Export (eine gemeinsame Initiative des österreichischen Musikinformationszentrums mica – music austria (www.musicaustria.at) und des Österreichischen Musikfonds (www.musikfonds.at) als Projekt Co-Organisatoren von ETEP ist die österreichische Präsenz auf dieser wichtigsten Konferenz und Showcase-Plattform der europäischen Livebranche gesichert. Zumindest vier heimische Bands treten jährlich beim Festival auf, das für jeweils vier Tage im Jänner Groningen in den Niederlanden zum Zentrum der europäischen Musikszene macht.
Die österreichischen ETEP Partner, Austrian Music Export (mica – music austria & Öst. Musikfonds), Radio FM4, das Acoustic Lakeside Festival, das FM4 Frequency Festival, das Nova Rock Festival, das Szene Openair und das Waves Festival, wählen bis Ende August Acts aus, die sie dem Programm-Komitee von Eurosonic als gemeinsame österreichische Einreichung übermitteln. Somit ist für Eurosonic gesichert, dass diese Acts von allen heimischen Partnern unterstützt werden. 
Ende der Einreichungsfrist: 12. Juni 2019
www.musicaustria.at
Bis zum 1. September können Bands sich direkt beim Eurosonic Noorderslag Festival bewerben: https://esns.nl/play-at-esns/
www.etep.nl | www.eurosonic-noorderslag.nl


animago
2. bis 5. November, alte Kongresshalle München
Projekte aus der Welt der 3D-Animation, Visual Effects, Design und Co. können für die 23. Ausgabe des animago in insgesamt zehn Kategorien eingereicht werden. Neu ist dabei die Kategorie „Beste In Game-Graphics“.
Ende der Einreichfrist: 31. Juli 2019 (verlängert)
Die Einreichung ist kostenfrei.
Eine unabhängige Fachjury sichtet und bewertet die eingereichten Projekte. Die Preisverleihung findet am 2. November in der Alten Kongresshalle in München statt.
www.animago.com


Sounds of Children’s Rights
Internationaler Kompositionswettbewerb
Anlässlich des Jubiläums „30 Jahre Kinderrechtekonvention“ laden das Bundeskanzleramt, Sektion V - Familien und Jugend in Kooperation mit der Universität für Musik und darstellende Kunst – mdw und UNICEF Österreich junge Komponist*innen und Musiker*innen, deren Geburtsdatum nach dem 15. Juli 2001 liegt, zur Teilnahme an diesem internationalen Kompositionswettbewerb ein. 
Die eingereichten Werke sollen eigens für den Wettbewerb geschaffen worden sein und können in den Altersklassen 10 bis 14 Jahre beziehungsweise 15 bis 18 Jahre eingereicht werden. Eingereicht werden darf pro Teilnehmer nur eine und zwar komplette (nicht teilweise gefertigte) Komposition. Die eingereichten Werke dürfen noch nicht öffentlich aufgeführt und/oder auf irgendeine Weise gesendet oder online veröffentlicht worden sein.
Zur Auswahl stehen zwei Kategorien: Konzertbesetzung mit bis zu fünf Instrumenten (Spielzeit zwischen 3 und 7 Minuten) oder Band mit maximal fünf Musikern.
Mit dem Werk sollen entweder die Kinderrechtekonvention als Ganzes oder ein selbst gewähltes einzelnes Kinderrechte-Thema oder auch mehrere Kinderrechte-Themen mit musikalischen Mitteln beschrieben werden.
Ende der Einreichfrist: 15. Juli 2019
Die ausgewählten Kompositionen und Band-Musikstücke werden am 15. November 2019 im Wiener Konzerthaus von einem Jugendensemble unter Mitwirkung der jeweiligen Finalist*innen beziehungsweise von den ausgewählten Bands selbst im Rahmen eines öffentlichen Preisträgerkonzerts zur Aufführung gebracht.
www.kinderrechte.gv.at


VIENNALE 2019
Die Viennale präsentiert vorwiegend Spiel- und Dokumentarfilme sowie ausgewählte Kurzfilme.
Die Fertigstellung einer eingereichten Arbeit darf am Stichtag 1. Jänner 2019 nicht länger als zwölf Kalendermonate zurückliegen.
Filme des Viennale-Hauptprogramms dürfen zwar bereits auf anderen internationalen Festivals, jedoch nicht in Österreich zu sehen gewesen sein.
Bei der Einreichung von Kurzspielfilmen (Spielfilme bis 40 Minuten) ist zu beachten, dass die Viennale ausschließlich österreichische Produktionen entgegen nehmen kann.
Einreichschluss: 15. Juli 2019.
www.viennale.at/de/filmeinreichung


media literacy award [mla]
Der im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Forschung jährlich von mediamanual.at ausgeschriebene Wettbewerb fördert den kreativen und kritischen Umgang mit Medien aller Art, von Minidramen über dokumentarische sowie experimentelle Arbeiten bis zu Websites, Games, Fotos, Features, Hörspiele, Weblogs oder Podcasts und auch Modelle kollaborativer Medienarbeit. Eine Jury bewertet und prämiert die eingereichten Beiträge.
Anmeldungen für die Media Literacy Awards 2019 in den Kategorien Video, Audio, Print und Multimedia & Neue Medien sind bis 15. July 2019 möglich.
www.mediamanual.at/media-literacy-award/


World Summit Award (WSA)
If your digital solution serves a real purpose, then apply now for WSA - the international award promoting real impact through ICT worldwide.
The World Summit Award (WSA) looks for digital applications that have a strong impact on society in one of the eight WSA categories.
Deadline: July 31, 2019.
Additionally WSA Young Innovators is a special recognition for young social entrepreneurs under 26 years of age, using ICTs to take action on the United Nations Sustainable Development Goals (UN SDGs). Together with the WSA winners of each year, they are honoured as outstanding digital innovation with social impact.
WSA’s sister award, the European Youth Award will serve as the official pre-qualification for Europe and the MENA region. The EYA Online Jury will evaluate all solutions and the best 10 to 17 solutions will be introduced to the WSA Global Young Innovators Jury, selecting then the five WSA Young Innovators 2019.
The WSA Global Congress Vienna focusses on the part that digital innovation plays in creating sustainable social change and impact world-wide. The congress will feature the Winners of 2019 - the 40 global winners in the eight WSA categories and the WSA Young Innovators Winners.
EYA FESTIVAL: The (open to the public) festival comprises a three-day conference and a gala ceremony. The winner's event will take place in Graz from November 27 to 30, 2019.
https://eu-youthaward.org/
WSA GLOBAL CONGRESS: The 3-days-event will take place at the Vienna City Hall from March 9 to 11, 2020.
www.worldsummitawards.org
www.worldsummitawards.org
www.facebook.com/worldsummitawards


Church of VR - Call for Content 
VR Days Europe is looking for the most outstanding and creative VR & AR content for the Church of VR, its 2019 content showcase. Content must be non-commercial and can be documentary, fiction, art or interactive/game-based. If your work is selected for the Church of VR, it will be presented to an international public of XR professionals at the Church of VR during VR Days 2019.
Application Deadline (including content): July 31, 2019
https://vrdays.co/open-call/


43. Duisburger Filmwoche
4. bis 10. November 2019, Filmforum am Dellplatz
Filmemacher*innen beziehungsweise Produzent*innen, die in Deutschland, in Österreich oder in der Schweiz leben oder Angehörige dieser Staaten sind, sind eingeladen, Filme für das Festival des deutschsprachigen Dokumentarfilms einzureichen.
Die Nominierung für einen Wettbewerb umfasst die persönliche Einladung der Regie zur Vorführung und Diskussion des Films auf dem Festival. 
Ende der Einreichfrist: 30. August 2019.
www.duisburger-filmwoche.de


Drehbuchwettbewerb IF SHE CAN SEE IT, SHE CAN BE IT.
Frauen*figuren jenseits der Klischées
Mit der mittlerweile vierten Ausschreibung des zweistufigen Drehbuchwettbewerbs wollen das Drehbuchforum Wien und das Österreichische Filminstitut dazu beitragen, dass heimische Autor*innen ihre Ideen in einem finanziell abgesicherten Rahmen frei ausarbeiten können.
Mit insgesamt 20.000 Euro und zusätzlicher dramaturgischer Begleitung, vom Exposé über Treatment zum Drehbuch ist der jährlich vergebene Hauptpreis der höchstdotierte Drehbuchentwicklungspreis in Österreich.
Seit 2016 wurden 215 Exposés aller Genres von 75 Prozent Frauen* und 25 Prozent Männern* eingereicht. 15 Drehbuchautor*innen wurden in diesem Zeitraum in der 1. Stufe (Exposé) mit jeweils 5.000 Euro ausgezeichnet. Die Umsetzung der Projekte wurde von erfahrenen Dramaturg*innen wie z.B. Barbara Albert, Christian Frosch, Valeska Grisebach, Sonja Heiss oder Marie Kreutzer begleitet.
Teilnahmebedingungen
Einreichberechtigt sind Drehbuchautor*innen, Nachwuchsautor*innen österreichischer Nationalität oder EU- oder EWR-Bürger*innen mit ständigem Wohnsitz in Österreich.
Voraussetzung ist, dass der_*die Autor*in über die Rechte an dem eingereichten Stoff verfügt und noch keine vertragliche Bindung mit einer Produktionsfirma besteht. Die Exposés können sowohl von Einzelpersonen als auch im Team entwickelt werden. Im Falle eines Teams reicht ein_*e Autor*in unter Nennung der Co-Autor*innen für das gesamte Team ein, die Biographien der anderen Teammitglieder werden beigelegt.
Die Exposés müssen einem abendfüllenden Kino-Spielfilm (Mindestlänge von 70 Minuten) entsprechen und mindestens eine zentrale Frauenfigur beinhalten.
Es ist nur eine Einreichung pro Person möglich.
Bereits geförderte Stoffe sind von der Teilnahme ausgeschlossen.
Einzureichen sind neben dem Einreichformular eine Kurzinhaltsangabe (3 bis max. 5 Zeilen), ein Exposé (3 bis max. 5 Seiten), eine Figurenbeschreibung (1 Seite), ein Autor*innenstatement (eine kurze Erklärung, warum gerade diese Geschichte erzählt werden soll und Vorstellungen über die filmische Umsetzung (max. 2 Seiten),eine kurze Erklärung, was von der dramaturgischen Begleitung erwartet wird (bezogen auf das eingereichte Projekt), eine Kurzbiographie und Werkliste der Antragstellerin*/des Antragstellers.
Einreichungen sind in 6-facher Ausführung per Postweg an das drehbuchFORUM Wien zu richten oder können persönlich abgegeben werden.
Einreichfrist: 10. September 2019
1. Stufe: 5× 5.000 Euro Preisgeld und dramaturgische Begleitung zur Entwicklung eines Treatments (Mitte November: 1. Jurysitzung, Ende November: 1. Preisverleihung, Anfang Dezember: Pitching mit Produzentinnen).
2. Stufe: 1× 15.000 Euro Preisgeld und dramaturgische Begleitung zur Entwicklung eines Drehbuchs (Ende Mai 2020: Abgabe Treatments, Anfang Juni 2020: Hauptpreisverleihung).
www.drehbuchforum.at


VIEW AWARD 2019
VIEW AWARD is open both to professionals and students and to individual and group projects. Shorts using 2D/3D Animation with a maximal length of 30 minutes produced between 1 Jan, 2016 and 15 September, 2019 will be welcome. The best short will be evaluated on the following categories: best design, best environments and best character.
The first prize will be awarded with 2000 Euros.
Deadline to submit: 15 September 2019
Submission should come with a press kit, description of the project, high res images of the work and director(s) via Festhome:
https://festivals.festhome.com/f/776
VIEW Conference is the premiere international event in Italy on Computer Graphics, Interactive Techniques, Digital Cinema, 3D Animation, Gaming and VFX.
VIEWFest is the Italian evolution of Resfest, brilliant traveling festival on digital cinema, three days of films, short films, art, video clips, music, workshops, parties. VIEW Fest isn’t a festival like any other because it has no spatial location, but in Turin it’s the knot of a global network of events on digital arts during which is presented a selection of the best contents of all the partners, from Sao Paulo to Seoul, from Amsterdam to Istanbul.
VIEW
20th International VFX Computer Graphics Conference
21-25 October 2019, Turin, Italy
www.viewconference.it


New Media Journalism Award 2019
Der Österreichische Journalisten Club (ÖJC) vergibt seit dem Jahr 2006 diesen Preis für hervorragende journalistische Leistungen im Bereich Online-Journalismus. Besonders ausgezeichnet werden dabei der Einsatz von Internet, Video und sozialen Netzwerken für die Kommunikationsarbeit. Journalistische Websites, tagesaktuelle Blogs, die Bildung einer Community, die Verwendung von Multimedia und die Führung eines offenen Kommunikationsforums und ihre Auswirkungen auf die Gesellschaft werden von einer unabhängigen Journalistenjury unter dem Vorsitz von ÖJC-Präsident Prof. Fred Turnheim bewertet.
Ende der Einreichfrist: 15. Oktober 2019, 24.00 Uhr.
Die Jury entscheidet am 6. November 2019. Die Verleihung des Preises findet im Rahmen des ÖJC-Adventfestes am 29. November 2019 in Wien statt.
https://t1p.de/330i
www.oejc.at


moving radio
Ausschreibung des ersten Ö1-Feature-Nachwuchspreises
Im Rahmen der „Ö1 Talentebörse“ schreibt die Ö1-Feature-Redaktion erstmals einen Nachwuchspreis aus. „moving radio“ wendet sich an in Österreich lebende Journalist/innen, die mit Einsendeschluss 31. Oktober 2019 ihr 35. Lebensjahr noch nicht vollendet haben. 
Bewerben können sich diese mit einer Idee für ein Radio-Feature. Gesucht sind Geschichten - investigativ, aufwühlend, von politischer und sozialer Relevanz oder einfach nur schön.
Zu gewinnen gibt es ein sendungsbegleitendes Ausbildungsprogramm.
Gemeinsam mit einem Radioprofi werden die Gewinner/innen eine eigene, journalistisch relevante Audiodokumentation verwirklichen können. Das etwa einstündige Feature wird über einen Zeitraum eines halben Jahres erarbeitet. 
Dabei werden das professionelle Aufnehmen von Sound und Originaltönen sowie die Grundlagen von Storytelling, Interviewführung, Dramaturgie, Regie und Schnitt geschult.
Das Feature wird Ende 2020 in der Ö1-Sendreihe „Hörbilder“ (samstags, 9.05 Uhr) ausgestrahlt und honoriert werden. Zudem wird es online und als Podcast abrufbar sein. 
Einreichunterlagen (an hoerbilder@orf.at):
Ein kurzer Lebenslauf, inkl. Ausbildung und eventueller Radio- bzw. Podcast-Erfahrung, ein kurzes Motivationsschreiben und ein kurzes Exposé (max. 2.500 Zeichen) für ein dokumentarisches Radiofeature, das in Österreich recherchiert werden kann. 
Auf https://oe1.orf.at/featuretalente ist zudem eine kreative Audioselbstpräsentation (max. 5 Minuten) upzuloaden. In dieser sollen die Radiotalente von sich erzählen und von ihren Erwartungen an das Radiomachen. Ausschnitte aus früheren Arbeiten können ebenfalls dafür übermittelt werden.
Der/die Gewinner/innen werden bis Mitte November bekanntgegeben. Die Auswahl erfolgt unter Ausschluss der Öffentlichkeit.
Einsendeschluss: 31. Oktober 2019s
https://oe1.orf.at/featuretalente


Carl-Mayer-Drehbuchpreis
Der 1989 erstmals durchgeführte Drehbuchwettbewerb der Landeshauptstadt Graz wird im Sinne einer aktiven Förderung der (Kinofilm-)Drehbuchkultur zum sechsundzwanzigsten Mal ausgeschrieben. 
Die Landeshauptstadt Graz dotiert den "Carl-Mayer-Drehbuchpreis" mit 15.000 Euro für den Hauptpreis und mit 7.500 Euro für den Förderungspreis. Das Thema der diesjährigen Ausschreibung 2020 lautet „Reiberei“.
Einreichfrist ist der 30. November 2019 (Poststempel).
Voraussetzung ist die anonyme Einreichung eines kinofilmgerechten fiktionalen oder dokumentarischen Treatments.
Alle anonymen Einreichungen sind mittels Einreichungsformular zu richten an:
Kulturamt der Stadt Graz
Stigergasse 2/Mariahilfer Platz, 8020 Graz
Kennwort "CARL-MAYER-DREHBUCHWETTBEWERB" „Kinofilm“ oder „Dokumentarfilm“
Die Juryentscheidung wird im ersten Jahresdrittel 2020 in Graz erfolgen. 
www.kultur.graz.at/kulturamt/52


TRICKY WOMEN/TRICKY REALITIES 2020
11. bis 15. März 2020 in Wien 
Für die 17. Ausgabe des Internationalen Animations Festivals werden die weltweit interessantesten Animationsfilme von Frauen gesucht. Egal ob experimentell, dokumentarisch oder fiktional – eingereicht werden können alle Genres und Techniken des Animationsfilms in den folgenden Kategorien:
- Internationaler Wettbewerb [eingereicht werden können Animationen, die nach dem 1.1.2018 fertig gestellt wurden]
- Themencall zu "Arbeit/Work Affairs" in Kooperation mit der AK Wien, ohne Vorgabe des Produktionsjahres]
- Themencall "100 Jahre Frauenwahlrecht, Demokratie und Mitbestimmung" [ohne Vorgabe des Produktionsjahres]
Die Einreichung ist gebührenfrei. TRICKY WOMEN/TRICKY REALITIES ist qualifying festival für den europäischen Emile Award.
Ende der Einreichfrist: 4. Oktober 2019
https://bit.ly/2FyIgHH
www.trickywomen.at


Top