Magazin
N E W S

Sommer 2019
Nr. 241


ABO Bestellung

MEDIA BIZ digital


Mag.
Katja Dor
Foto: Minifilm/Dor
Der Schritt ins Ungewisse

Auf dem Weg zum Verständnis von gruppendynamischen Prozessen und der Entwicklung von Teamkompetenz.
Text: Mag. Katja Dor

Vermittlung sozialer Kernkompetenzen, Fokussierung auf Kommunikationsstärke sowie intensive Auseinandersetzung mit Hierarchien und Konflikten in Teamgefügen – dies versprechen Gruppendynamikseminare. Deren Relevanz für Akteur*innen der Filmbranche blieb lange Zeit unerkannt, doch nachdem das Angebot an der Filmakademie auf großes Interesse stößt, soll sich dies nun ein für alle Mal ändern.
Indirekt setzen sich die meisten von uns permanent mit Gruppendynamik auseinander – wir arbeiten im Team, treiben Gruppensport, belegen einen Sprachkurs oder reisen in Gesellschaft. Jede Ansammlung von Menschen, die sich zusammen mit einer Thematik auseinandersetzen oder ein gemeinsames Ziel verfolgen, kann als soziale Einheit verstanden werden, in der die Selbstkonzepte einzelner die Entwicklung der Gruppe maßgeblich beeinflussen. Was auch immer sich auf einer zwischenmenschlichen Ebene zwischen den einzelnen Mitgliedern abspielt, hat immer auch einen Einfluss auf die Dynamik der gesamten Gruppe. Wie sich dies manifestieren kann, kennen wir nur zu gut aus unserem Umfeld – es gibt Außenseiter*innen und Anführer*innen, Machtkämpfe und jede Menge Konfliktpotenzial. Aber gibt es die Möglichkeit, Prozesse innerhalb von Gruppen so zu verstehen, dass die Dynamik in eine gewisse Richtung gelenkt werden kann, um damit beispielsweise die Effizienz der Zusammenarbeit zu steigern?

Dieser Frage hat sich Katja Dor im Zusammenhang mit ihrer Forschungsarbeit zum Thema „Konflikte in der Filmbranche“ in den vergangenen Jahren intensiv gewidmet. Gedanken dazu sind ab Seite 37 der aktuellen Ausgabe von MEDIA BIZ nachzulesen.
    ZURÜCK ZUM INHALT

Top