N E W S
David Bowie: Foto

Gebundene Ausgabe: 356 Seiten mit 243 Fotografien
Sprache: Deutsch
ISBN: 978-3-9820207-8-5

Format: 32,5 x 28,5 cm
Preis: 60 Euro  
Verlag Salz und Silber


© Kevin Cummins

„Für David Bowie war immer ganz klar: Ganz egal was er tat, er wollte dabei gut aussehen“, schreibt George Underwood, Künstler, Musiker und David Bowies lebenslanger Freund in seinem liebevollen Nachruf auf den ersten Seiten dieses großartigen Bildbandes. 356 Seiten mit 243 Bildern von 25 Fotografinnen und Fotografen, die nicht nur die vielen Facetten und die Wandelfähigkeit dieses Ausnahmekünstlers neu erleben lassen, sondern auch Foto-, Musik- und Mode-Fans inspirieren und begeistern werden.
George Underwood hat das Gemälde „The Man Who Fell to Earth“ von 1975 zum Buch beigesteuert.

© Greg Gorman
Einen Vorgeschmack auf David Bowies spätere Bühnenfiguren und künstlerischen Stile boten Gerald Fearnleys bezaubernde Studioaufnahmen des jungen Musikers (mit aufgeschminkten Clownstränen) anlässlich seines Debutalbums, das schlicht und einfach „David Bowie“ hieß und damals eher sang- und klanglos untergegangen war. Diese Bilder wurden erstmals im Jahr 2016 als Kunstdrucke veröffentlicht.

© Justin de Villeneuve
Major Tom, Ziggy Stardust, Thin White Duke, Meister der Pose oder nachdenklicher Privatmensch: David Bowie hatte viele Facetten. Vor fünf Jahren starb er mit 69 Jahren. Was bleibt, sind seine Songs, seine Filme sowie die Erinnerung an eine Stilikone mit Pioniergeist und Humor – und viele Bilder aus seinem Leben. In diesem Bildband werden die schönsten gezeigt.
Portraits und Albumcover, Proben- und Auftrittsbilder, Kunstfotos und Schnappschüsse von 1967 bis in die frühen Nuller-Jahre: Alle Fotografen, darunter Mick Rock, Landsmann und Vertrauter Bowies, der den Künstler jahrzehntelang begleitete, oder Masayoshi Sukita, von dem das Coverfoto des Albums Heroes stammt und der 2009 Bowies letztes offizielles Porträt schoss, erinnern zudem in Texten, ganz direkt und unverschnörkelt an ihre Begegnungen mit einem Star, der durch seine freundliche Art und seinen Witz begeisterte.
Sie zeigen auch den ungeschminkten, alternden Menschen David Robert Jones (so Bowies Geburtsname).

Fotograf*innen
Fernando Aceves, Brian Aris, Philippe Auliac, Alec Byrne, Kevin Cummins, Chalkie Davies, Justin de Villeneuve, Vernon Dewhurst, Gavin Evans, Gerald Fearnley, Lynn Goldsmith, Greg Gorman, Andrew Kent, Markus Klinko, Geoff MacCormack, Janet Macoska, Terry O‘Neill, Denis O‘Regan, Norman Parkinson, Mick Rock, John Scarisbrick, Steve Schapiro, Barry Schultz, Masayoshi Sukita und Ray Stevenson.

https://www.salzundsilber.de
Top